So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 5093
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Hallo, ich bin 36 und wir planen ein zweites Kind. Da ich

Kundenfrage

Hallo, ich bin 36 und wir planen ein zweites Kind. Da ich noch keine Windpocken hatte und eine Impfung gegen diese bei Kinderplanung empfohlen wird, wollte ich mich impfen lassen. Jetzt hab ich aber eine Impfung (Shingrix) gegen Gürtelrose erhalten die laut Stiftung Warentest erst ab 60 Jahren zugelassen ist. Ich mache mir jetzt Sorgen um meine Gesundheit da es bisher die erste Impfung ist auf die ich für meine Verhältnisse so stark reagiert habe. Ich habe seltsame Kopfschmerzen als ob sich meine Muskeln verkrampft haben. Die Einstichstelle kann ich garnicht anfassen weil die so Schmerzempfindlich ist. Außerdem hat sich dort auch ein über mehrere Zentimeter großer roter Fleck entwickelt der noch etwas dicker und fester ist.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 36, weiblich, Shingrix
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Experte:  Dr. Schürmann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Der Impfstoff ist ab 50 Jahren zugelassen kann aber auch ab dem 18. Lebensjahr geimpft werden. Von daher also keine Sorge. Insgesamt entsprechen die geschilderten Symptome noch einer erwartbaren ImpfReaktion auf das Präparat. Gegebenenfalls kann man gegen Schmerzen und Fieber Paracetamol (gute Verträglichkeit vorausgesetzt) bedarfsweise einnehmen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an. Vielen Dank ***** *****ürmann