So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 34284
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag. Ich leide seit ca. 5 Jahren an Morbus Wegener und

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Ich leide seit ca. 5 Jahren an Morbus Wegener und Migräne. Wg. der Vaskulitis nehme ich z. Zt. 10 mg MTX p. o. pro Woche ein und 2 mg Prednisolon. Als Migräneprophylaxe nehme ich 35 mg Amitriptylin sowie seit Anfang Januar noch 25 mg Topiramat ein. Meine Blutzuckerwerte waren bisher immer relativ ok (Nüchternwert kleiner 100, Langzeitzucker ca. um 6,0 (+/- 0,2). Bei der aktuellen Messung habe ich plötzlich einen Nüchternwert von 300 und einen Langzeitwert von 10. Jetzt mache ich mir Sorgen, dass evtl. eine schwere Erkrankung der Bauspeicheldrüse (Entzündung, Krebs) vorliegen könnte. Wie sind die Werte einzuschätzen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 56 Jahre alt, männlich, 181 cm groß und ca. 91 kg schwer.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Die Medikamente habe ich eingangs angegeben. Ansonsten war das Blutbild unauffällig (bis auf hohe Cholesterinwerte und leicht erhöhte Leberwerte, was aber bekannt ist und schon länger besteht).

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Eine Krebserkrankung der Bauchspeicheldrüse führt nicht zur Entgleisung eines Diabetes, und eine Entzündung würde heftige Rückenschmerzen verursachen.

Wahrscheinlich liegt der hohe Zucker am Kortison und dem schon vorher bestehendem leichten Diabetes, der die Bauchspeicheldrüse jetzt einfach überfordert hat.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.