So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26921
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Dr. Gehring. 2015 hatte ich meine letzte

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Dr. Gehring. Im Jahr 2015 hatte ich meine letzte Monatsblutung (bin jetzt 59 Jahre alt). In der vorigen Woche verspürte ich ein Ziehen im Rücken und bekam eine Blutung (schwarz bzw. sehr dunkel). Ich habe leichte Schmerzen im Unterleib. Es fühlt sich wieder so an wie früher, wenn ich meine Regel bekommen habe. In letzter Zeit hatte ich sehr starken beruflichen Stress, habe jetzt drei Wochen Urlaub und komme langsam zur Ruhe. Kann dieser Stress diese Schmierblutung ausgelöst haben? Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 59 Jahre alt, weiblich. Medikamente: Atacand, Bisiprolol und L-Thyroxin.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich bin durch die Arbeit sehr ausgebrannt, komme jetzt langsam zur Ruhe. Im Jahr 1988 hatte ich einen Kaiserschnitt und danach mehrere Ausschabungen, weil sich Myome gebildet hatten.

Guten Tag,

Ich bin keine Gynäkologin und gebe die Frage daher weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke für Ihre Mühe.

Vielen Dank ***** ***** Kollegin, dass sie die Frage weitergegeben hat.

Sehr geehrte Patientin,

gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Diese Blutung kann durchaus eine harmlose, hormonelle Ursache haben, auch eine Polypblidung könnte eine Rolle spielen. Wenn es nach einem Zeitraum von mehr als 1 Jahr zur erneuten Blutung kommt, wird aber grundsätzlich gefordert, eine abklärende Untersuchung durchzuführen, um einen bösartigen Hintergrund sicher ausschliessen zu können. Bitte suchen Sie daher dazu zeitnah den Gynäkologen auf, so sind Sie auf der sicheren Seite.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26921
Erfahrung: praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich danke ***** *****ür Ihre Antwort. Jetzt bin ich schon etwas beruhigt.

Sehr gern geschehen, alles Gute für Sie.