So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33913
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, mein volljähriger Sohn (30 Jahre) hat seit ca. 4

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
mein volljähriger Sohn (30 Jahre) hat seit ca. 4 Wochen Schmerzen an der linken Pobacke. Er hat sich weder gestoßen noch ist er gestürzt. Seine Anfangssymtome waren mehrere kleine "Knubbel"unter der Haut. Ich hatte empfohlen, Hydrocortison 0,5% zu salben. Seit ca. 3 Tagen hat sich ein handtellergroßer blau-violetter, sehr schmerzhafter Fleck gebildet, welcher wie ein Bluterguss aussieht.
Meine Fragen:
1. Was könnte das sein?
2. Muss er unbedingt zum Arzt, oder geht das alleine wieder weg?
3. Kann er die Salbe weiter anwenden, oder gibt es Alternativen?Freundliche GrüßeWehle

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Hydrocortison ist hier kontraindiziert, das darf nur kurzfristig bei Ekzemen angewendet werden!

Wenn es aussieht wie ein blauer Fleck, dann ist es auch einer. Erst hatte ich an ein Piriformissyndrom gedacht, aber hier ist ja offensichtlich eine Verletzung ohne klare Ursache entstanden.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Haben Sie das Foto gesehen?

Man muss hier z. B. an einen Muskelfaserriss denken, und natürlich sollte nach so langer Zeit ohne klare Ursache ein Arztbesuch erfolgen. Bis dahin empfiehlt sich eine Behandlung mit Heparin Gel.

Leider haben Sie kein Foto hochgeladen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Datei angehängt (T35TP1V)

Das ist eindeutig ein Bluterguss.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok - vielen Dank.
Er kann also bei diesem Bluterguss mit Heparin-Gel behandeln? Wie lange soll die Behandlung erfolgen?

Ja, das kann er, so lange, bis er nächste Woche untersucht wird. Später sollte das nicht sein.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich abschließend noch einmal über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Muss das unbedingt von einem Arzt untersucht werden? Was wird dann gemacht (ist ja "nur" ein Bluterguss) - angesichts des Corona-Lockdowns will mein Sohn nicht unbedingt zum Arzt.

Es ist nicht nur ein Bluterguss, sondern bei der Größe mit Sicherheit auch ein Muskelfaserriss oder etwas Ernsteres (bis zum Knochentumor kann alles dahinter stecken), und die Ursache ist völlig ungeklärt. Die Orthopäden lassen Patienten mit Erkältungssymptomen nicht rein, da ist er in jedem Supermarkt gefährdeter!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antworten.

Sehr gern geschehen! Alles Gute Ihrem Sohn und danke für eine freundliche Bewertung meiner Hilfe am Sonntag.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.