So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3633
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich leide an rheumatoider Artritis kann ich mir trotzdem

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich leide an rheumatoider Artritis kann ich mir trotzdem Hyaluron unterspriten lassen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter 39 ,weiblich , Mtx 20mg 1mal wöchentlich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Was haben Sie genau vor ? Faltenunterspritzung im Gesicht ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Guten Morgen, ich würde gerne eine Nssenkorrektur mit Hyaluron machen lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Nasenkorrektur

Guten Abend, danke für Ihre Geduld.

Zu den Kontraindikationen (das sind Zustände, bei denen man die Therapie nicht durchführen soll) gehören Autoimmunerkrankungen. Rheuma ist keine Autoimmunerkrankung im engeren Sinne, jedoch schon eine Reaktion des Immunsystems. Das bedeutet, dass Ihr Immunsystem in einer erhöhten Reaktionsbereitschaft ist und Sie ein deutlich höheres Risiko haben, auf die Hyaluronsäure zu reagieren. Eine bekannte Reaktion auf Hyaluronsäure sind die sogenannten Fremdkörpergranulome. Das empfindliche Immunsystem betrachtet die Hyaluronsäure dann als Feind und versucht sie mittels der Granulombildung abzuwehren. Dies kann sich von selbst auflösen, auch mithilfe eines Gegenmittels, es muss aber nicht sein. Manchmal können davon erhebliche sichtbare Schäden entstehen. Von daher würde ich Ihnen nicht empfehlen, dieses Risiko einzugehen.

Sollten Sie eine Therapie mit Biologics oder anderen immunsuppressiven Medikamenten wie MTX es ist, haben, wäre das ein weiterer Faktor, der dagegen spricht.

Hier nähere Informationen:

https://wuenschenswert-dortmund.de/hyaluronsaeure/hyaluronsaeure-kontraindikationen/

https://www.dr-armin-rau.de/frauen/falten/hyaluronsaeure/

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=hyalurons%C3%A4ure

In diesem Fachartikel finden Sie auf Seite 2 absolute und relative Kontraindikationen. Zu den relativen gehören die Immunsuppressiven Therapien, die in der Regel bei rheumatoider Arthritis laufen. Also auch MTX. Relativ heißt, dass es nicht absolut verboten ist, man es aber auch nur macht, wenn es unbedingt notwendig ist. Eine unbedingte Notwendigkeit ist bei Schönheitsbehandlungen ja nicht gegeben. Es sei denn, es liegen schwerwiegende psychologische Faktoren vor, die nahelegen, einen Versuch zu machen.

https://www.portal-der-schoenheit.de/schoenheitsoperationen/haut/hyaluronsaeure/fremdkoerpergranulome.html

https://link.springer.com/article/10.1007/s12***-***-****-3

Wenn überhaupt, dann sollte ein Filler gewählt werden, der wieder abgebaut wird. Sie können sich von einem erfahrenen Arzt/Ärztin der/die solche Behandlungen schon lange ausführt ruhig diesbezüglich noch beraten lassen. Gehen Sie aber bitte mit Vorsicht an die Sache heran.

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an.

Vielen Dank. Ich wünsche Ihnen alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.