So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33914
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Dr. Gehring. Ich bin 31 Jahre alt,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Dr. Gehring.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 31 Jahre alt, weiblich und nehme keine Medikamente ein.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ich habe Beschwerden im bauch. Links unter dem Rippenbogen, mal zieht es auch heftig rechts. Aber noch ist es auszuhalten. Ich spüre links einen unangenehmen Druck. Weihnachten hatte ich 39,5 Fieber und Krämpfe dann kam schlimmer gelber Durchfall. Jetzt ist links nicht schön.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie, aber heute Abend ist es dafür etwas spät. Was wurde mit welchem Ergebnis untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich habe seit November Beschwerden im Magen Darm bereich. Der Hausarzt hat mir Blutabgenommen und sagte, dass alles in Ordnung sei bis auf einen Bauchspeicheldrüsenwert, der sei an der Grenze. Nun hatte ich danach das Fieber und den wässrigen Durchfall der Bauch war hart und schmerzte. Die Notdienst Ärztin gab mir Fiebersenkendes Mittel. Dann wartete ich mit Schonkost ab. Sobald der Hausarzt öffnete beschrieb ich die Situation. Er sagte, Magenspiegelung, Darmspiegelung, OB Sonographie.
Den Termin habe ich erst Ende Januar. Meine Schmerzen kann ich aushalten aber ich mache mir große Sorgen. Sollte ich zur Notaufnahme? Ich habe nach diesem Durchfallfiasko jetzt Verstopfung bzw harten Stuhlgang.

Danke für die Informationen. Ende Januar ist es definitiv zu spät für die Diagnostik, denn es gibt keine plausible Erklärung für Ihre Schmerzen. Sind diese im gesamten Bauch? Strahlen sie irgendwo hin aus? Haben Sie außer Verstopfung weitere Symptome?

Ich wüsste auch gern die Stärke Ihrer Schmerzen auf einer Skala von 0 bis 10.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Mein Bauch ist hart auf der linken Seite besonders und an einer Stelle, sticht es in regelmäßigen Abständen. Manchmal habe ich einen sehr bitteren Geschmack im Mund, ich bin müde.
Die schmerzen strahlen in die linke Flanke.
Morgens ist es etwas ruhiger, erst im Laufe des Tages nehmen die Schmerzen zu. Auf einer Skala von 2 - 7.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich muss auch sehr oft Aufstoßen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Im November hatte ich schon Magenschmerzen. Ich nahm Paracetamol 40mg.die nahm ich 10 Tage und sie halfen nicht.
Ich bin 1,60 groß und wiege 52kg.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Pantoprazol 40mg

Danke. Das ist zwar kein Grund für einen Krankenhausaufenthalt, aber definitiv einer zur zügigen erneuten Untersuchung durch den Hausarzt,

Pantoprazol bitte 30 Minuten vor dem Frühstück nehmen, sonst wirkt es nicht!

Sie haben meine Antwort gelesen. Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank. Mein Hausarzt kann das leider nicht machen. Ich werde mich nochmal bei ihm erkundigen, ob es vielleicht auch schneller möglich ist.
Danke für die Beratung Dr. Gehring.
Alles Gute Ihnen auch.

Das sollte s. Wenn Ihnen keiner hilft, bleibt tatsächlich die Notaufnahme, die bei Schmerzen über Stufe 5 auch gerechtfertigt ist.

Danke ***** ***** Gute!