So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an sofia-despoina ...
sofia-despoina parla
sofia-despoina parla,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 376
Erfahrung:  Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
101502394
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
sofia-despoina parla ist jetzt online.

Guten Morgen, es geht um meine Tochter - die bekommt seit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: es geht um meine Tochter - die bekommt seit Montag Amoxicillin da sie eine mittelohrentzündung hatte und seit Montag stark gefiebert hat. Wir waren gestern zur nachkontrolle beim huo u die Entzündung ist weg - nur noch ein kleiner Erguss auf einem Ohr ... meine Tochter (8 Monate) klagt aber noch immer über Schmerzen - seit gestern Nacht wissen wir das sie sehr starke Bauchschmerzen haben muss ! Außerdem hat sie Ausschlag am Körper - meine Frage ist nun ob wir das Antibiotikum absetzen dürfen da auch Schmerzmittel nur bedingt bei den Bauchschmerzen helfen ...
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kinderarzt wissen sollte?
Customer: nein ...
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo - ein kleiner Nachtrag noch zu meiner Frage: das Fieber ist seit Donnerstag weg und auch sonst geht es ihr wesentlich besser ... sie fasst sich nur noch Gelegentlich ans Ohr. Sie hatte schon als Säugling Probleme mit der Verdauung - die wir mit Zugabe von Bigaja Tropfen gut in den Griff bekommen haben. Die nächste Frage wäre ob man dies erneut machen sollte da ihre Darmflora nun wieder in Mitleidenschaft gezogen wurde durch das Antibiotikum . Wenn dies so sein sollte nennen sie mir doch auch bitte ein geeignetes Mittel das ich ihr geben könnte. Besten Dank für ihre Unterstützung. Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Eltern der kleinen Patientin, unter Amoxicillin-Einnahme kann sich häufig ein Hautausschlag entwickeln. Ob eine Penicillinallergie vorliegt , sollte später mit einem Haut- und einem oralen Provokationstest abgeklärt werden. Wieviele Tage hat die Kleine insgesamt bereits Antibiotika nehmen müssen? Da ein HNO-Kollege bereits den Rückgang der Entzündung feststellen konnte, glaube ich, dass Sie das Antibiotikum absetzen können. Sie können weiter versuchen die Belüftung des Mittelohres mit Nasentropfen zu verbessern damit der Paukenerguss resorbiert wird. Beobachten Sie das Baby wie es sich verhält nachdem das Antibiotikum abgesetzt wurde. Bauch- oder Magenschmerzen werden als 2% der Nebenwirkungen bei Amoxicillin Einnahme erwähnt.

Sie können versuchen Probiotika wie Biogaia Protests Drops zu benutzen falls die Darmflora von der Antibiotika einnähme gestört sein sollte. Sollte aber auch 8 Stunden nach Abbrechen der Antibiotikagabe die Symptomatik der Bauchschmerzen nicht aufhören, suchen Sie bitte den Kinderarzt auf zum Abtasten des Bauchs und erneuter Beurteilung.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrte Frau Parla, besten Dank für ihre Antwort. Wir haben Montag Abend mit der Therapie begonnen - Ich hätte es ihr heute noch 2x gegeben - und dann morgen aufgehört? Dann hätten wir zumindest eine Therapie von 5 Tagen. Die Bauchschmerzen müssen sehr schlimm sein - da sie trotz Einnahme von Ibuprofen etc. auftreten. Mit freundlichen Grüßen

Beobachten Sie eine Differenzierung beim Stuhlgang des Kindes?

sofia-despoina parla,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 376
Erfahrung: Fachaerztin HNO, plastische Gesichtschirurgie at fachklinik hornheide
sofia-despoina parla und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sie hat seit heute stinkenden Durchfall ...
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Er ist grün ...

Wie geht es dem Kind inzwischen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo Frau ParlaEs geht ihr besser - die Bauchschmerzen sind weg. Wir haben gestern aber auch nur noch 1 x Antibiotika gegeben. Ist es auch möglich das man Antibiotika nur 1x am Tag geben kann oder verliert es dann seine Wirkung ? Mit freundlichen Grüßen

Ich bin eher dafür dass Sie keine Antibiotikagabe jetzt fortführen.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ok - besten Dank für ihre Hilfe. Einen schönen Tag ihnen. Mit freundlichen Grüßen