So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33896
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo. Mein Vater hat Herzinsuffizienz (Dilatative

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo.
Mein Vater hat Herzinsuffizienz (Dilatative Kardiomyopathie).
Aktuell hat er geschwollene Beine (Füße bis Unterschenkel) und Husten mit weißem Auswurf.
Hustenreiz vor allem beim Hinlegen. Daher jetzt die zweite schwierige Nacht.
Gestern Nacht ging das Schlafen mit ruhigem Atem erst ab ca. 4:00 Uhr.Wir möchten wenn irgend möglich einen stationären Aufenthalt in der Klinik vermeiden.
Die Kliniken hier sind voll mit Coronapatienten.
Was können wir noch tun?
Es wird ja oft gesagt, dass man stationäre Aufenthalte vermeiden kann, wenn man rechtzeitig mit der Medikamentierung der „Wassertabletten“ reagiert.Daher meine Frage:
Kann man die Torem 10 mg auf die Maximaldosis 2 x Tablette 10mg erhöhen?
Und muss man diese beiden Tabletten dann auf einmal morgens einnehmen?Weitere Medikamente:
Morgens:
1 Tablette Beloc-Zok 95 mg
1 Tablette Digimerck minor 0,07 mgSoll / Darf der Hustenreiz gefördert oder abgebremst werden?
Wie?Blutdruck:
Gestern, 23:00 Uhr: 134 zu 84 mmHg, 72 PulsVielen Dank ***** ***** für Ihre Hilfe.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter: 72, Geschlecht: männlich, Medikamente Morgens: 1 Tablette Torem 10mg, 1 Tablette Beloc-Zok 95 mg, 1 Tablette Digimerck minor 0,07 mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Kurzatmigkeit ist aktuell nicht so schlimm. Das Abhusten ist schwieriger.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ich vermute auch, dass der Hustenreiz durch Wassereinlageruingen in der Lunge entstanden ist, und da hilft tatsächlich die Erhöhung der Dosis (die man im Übrigen noch weit höher als 20 mg/Tag setzen kann). Diese Vermutung sollte aber durch eine hausärztliche Untersuchung bestätigt werden. Ist die für heute geplant? Dann können Sie, wenn der Blutdruck über 110/70 liegt, heute morgen eine Torem mehr geben. Ich würde sie beide auf einen Schlag geben, damit Ihr Vater dann irgendwann Ruhe mit der Toilette hat.

Es ist wahrscheinlich gar nichts zum Abhusten in den Bronchien, sondern die "Wässerigkeit" der Lungenbläschen verursacht den Hustenreiz, Hier bitte erst einmal gar nicht therapieren.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** für Ihre schnelle Antwort und kompetente Beratung!!In Ordnung, dann werden wir den Blutdruck prüfen und dann zwei Torem geben.
Später mit Hausarzt besprechen.Mir kam das mit den 20 mg ebenfalls komisch vor, da für Torasemid 4 x 50 mg = 200 mg als
Maximaldosis (unter ärztlicher Aufsicht natürlich) angegeben wird.Blutdruckdurchschnittswert der letzten Wochen liegt bei: 137 zu 85 mmHg, 71 Puls
Wobei die seltenen Ausbrecher eher höher liegen.Wir hatten bisher immer, eine kleine Sauerstoff O-Pur 5 Liter im Haus.
Sollte mein Vater bei Atemschwierigkeiten nach den Hustenanfällen Sauerstoff
bekommen oder ist das nicht gut für die Lunge in diesem Zustand?Kann man die geschwollenen Beine mit elastischen Binden wickeln und hilft das beim Abtransport oder wird dadurch das Herz zusätzlich belastet?

Das sind ja ordentliche Werte für den Druck, da sind 20 mg ok.

Man könnte schauen, ob Ihrem Vater Sauerstoff hilft, aber bitte nicht mehr als 2 Liter, damit der Atemantrieb bleibt.

Wickeln wäre tatsächlich kontraproduktiv, weil dann das ganze Wasser ins herz gedrängt würde, welches damit nicht umgehen kann. Unbedingt vermeiden bitte!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.