So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26861
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo. Ich habe seit etwa 7tagen eine bartholonitis. Es hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe seit etwa 7tagen eine bartholonitis. Es hat sich ein abzess gebildet, seit heute fließt Eiter. Ich habe auf der Toilette bemerkt, dass die slipeinlage blutigeitrig gefärbt war. Ich sah mir das ganze mit einem Spiegel an. Ich sah sofort, dass eine Stelle, wie ein Loch Eiter austreten ließ. Ich gebe zu, ich habe gestern versucht, den abzess selbstständig zu öffnen, weil der Schmerz und Druck nicht mehr auszuhalten war. Ich desinfizierte so gut es ging ein sehr spitzes scalpel, und versuchte an der Stelle, an der ich den Eiter durch die Haut sah, den abzess anzustecken. Es funktionierte etwas und es kam aber nur wenig Eiter heraus, ich drückte, aber der Schmerz war zu groß. Heute Abend dann wollte ich nochmal nachsehen, da der Druck und Schmerz so schienen, als würde es selbst heraus wollen, leichter kribbliger, Stecknadel pieksender, ziehenden Schmerz. Nach dem Wasser lassen merkte ich dann, dass etwas floß, wie Wasser. So entdeckte ich, dass sehr viel Eiter und Blut aus der Stelle, wo ich gestern anpiekste, heraus kam. Ich half etwas nach und war nur froh, dass sich Erleichterung einstellte. Jetzt, 1,5 - 2h später, wieder zum Wasser lassen lief das eitrige Sekret noch immer leicht. Ich habe Angst, dass das jetzt so weiter geht. Ich habe Angst, ins Krankenhaus zu gehen, wegen Coronaansteckungsgefahr... Es scheint, ich habe zusätzlich eine offene Stelle, wo das Sekret abfliesst, es brennt und meine scheide ist sehr rot und brennt. Der Abszess ist rechts. Was kann ich jetzt bis morgen tun? Muss ich morgen vielleicht doch ins Krankenhaus, damit das Ding entfernt werden kann? Ich habe das vor 7-8 Jahren zwei Mal hintereinander gehabt, dann vor 2 Jahren nochmal. Bei den ersten beiden Male wurde es operativ entfernt. Beim 3. Mal habe ich es selber aufgemacht. Jetzt kam es wieder...

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

In diesem Fall ist unbedingt ein operatives Vorgehen notwendig (Marsupialisation), dazu sollten Sie morgen die Klinik aufsuchen. Ein Sitzbad mit Kamillelösung, oder auch ein kühlender Umschlag kann bis dahin die Beschwerden lindern.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Scheufele,
ich danke ***** *****ür Ihre Antwort, die sehr hilfreich ist. Ich werde es mit einem Sitzbad versuchen und danach kühlen. Ich bin Ihnen für Ihre Auskunft und Hilfe sehr dankbar und werde Ihnen umgehend eine sehr gute Bewertung geben, sobald ich mich versorgt habe.
Auch Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen,
B. Brehm

Sehr gern geschehen, vielen Dank für die freundliche Bewertung.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe Ihnen zuerst die Bewertung geschrieben :-)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Bitte, sehr gern. Mit freundlichen Grüßen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe soeben nachgeschaut, wegen einem Kamillenzusatz für ein Sitzbad. Ich habe keines mehr. Kann, ich auch betaisadona Lösung ins Wasser geben?

Ja, auch das ist durchaus geeignet.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Oh gut, dann verabschiede ich mich noch einmal, Ihnen sehr dankbar, zum letzten Mal :-)

Wünsche eine gute Besserung und gute Nacht.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Dankeschön ich wünsche Ihnen ebenfalls eine gute Nacht und danke, ***** ***** heute Abend für mich da waren!