So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26864
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit Dezember Probleme mit dem Zyklus. am

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit Dezember Probleme mit dem Zyklus. am 08. Dezember
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 1x kurz Schmierblutung
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: dann am 16.12. bekam ich ganz leichte Blutungen, für mich aber zu leicht. am 20. 12 waren sie vorbei. am 29. 12 bekam ich plötzlich wieder Schmierblutungen und dann mal einen Tag nicht , immer so wenig, dass ich es nur bei genauem Kontrollieren beobachte. dabei extreme Gefühlsschwankungen, Weinerlichkeit, Gereiztheit, Unterleibsziehen, mal linl´ks, mal rechts, mittig ein Brennen und im Unterleib Unwohlsein. war auch schon beim Arut. Das erste was ich hörte war. Schmierblutungen sind ein Anzeichen von Krebs. Ich wurde noch untersucht und es wurde keine Entzündung oder so festgestellt per ultraschall. Ich hätte sehr viel Gebärmutterschleimhaut aufgebaut. Es wurde auch gleich die Krebsvorsorge gemacht. doch nun habe ich angst.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich bin fast 39, nehme keine Verhütungsmittel und habe einen recht langen Zyklus und bin sehr stressanfällig.

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Hier kann ich Sie beruhigen, auf Bösartigkeit deutet dieser Verlauf ganz sicher nicht hin, es besteht einfach eine harmlose, hormonelle Ursache. Da die Schleimhaut hoch aufgebaut ist, sollte ein Hormonpräparat (Gestagen) für die Dauer von 10 Tagen angewandt werden. Dann blutet die Schleimhaut komplett ab und das Problem sollte gelöst sein.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
vielen Dank. das beruhigt mich sehr. Mein Arzt wollte mir noch nichts verschreiben. Wenn ich in den nächsten zwei Monaten nicht meine Blutung habe, dan würde ich etwas bekommen.

Ich würde die genannte Behandlung hier durchaus für angebracht halten.