So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33921
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo Meine Freundin (77) eigentlich fit und gesund, hat

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Meine Freundin (77) eigentlich fit und gesund, hat zeitweise sehr starke Kopfschmerzen die dann 1-2 Tage dauern. Letzte Woche hatte Sie das ebenfalls. Zudem hat sie das Gefühl dass etwas mit ihrem Magen-Darmtrackt nicht stimmt. Der Arzt hat ihr darauf Olfen duo release 75 mg gegeben und Pantozol 40. Auch hatte Sie letzte Woche Blut im Stuhl und Durchfall. Dass allerdings ist wieder weg. Sie hat kein Fieber (36.3 Grad), Blutdruck ist normal. Jetzt momentan ist wieder so eine Kopfwehphase und sie nimmt wieder Olfen bis es einigermassen erträglich ist. Der Arzt hat heute seine Praxis geschlossen uns ist zudem noch eine Autostunde weit weg. Ich kenne mich minimst mit den Körperfunktionen aus, da meine Frau über 30 Jahre MS hatte und ich Sie pflegte bis sie starb.Es gab dort auch immer wieder so "komische" Fragen. Könnte es sein, dass das Blut im Stuhl vom Magen (hellrotes Blut) gekommen ist, und das Kopfweh in ihrem Fall ebenfalls daher kommt? Ich habe im Internet ein Kopfwehforum gefunden. Der Link https://www.kopfschmerzen.de/bbs/discussion/34/kopfschmerzen-vom-magen-ausgehend Beschreibt das Problem treffend. Freundliche Grüsse***** Übrigens finde ich es super dass es so eine Einrichtung gibt wie Ihre, Vielen Dank

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ichverstehe nicht, dass der Arzt Ihrer Freundin einen Entzündungshemmer gegeben hat, der den Magen massiv belastet! Hat sie das Blut im Stuhl und den Durchfall schon vor Einnahme von Olfen duo gehabt?

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo Frau GehringDas Blut im Stuhl und der Durchfall waren vor einnahmen von Olfen nicht. Meine Freundin hat aber bevor sie blutigen Durchfall hatte einmal Aspegic genommen. Das könnte auch daher kommen. In der Zwischenzeit hat sie aber kein Blut mehr im Stuhl und auch keinen Durchfall mehr. Wir haben nun auch auf Panadol extra umgestellt, das dank des Koffeins auch noch sehr viel schneller wirkt als das Olfen.

Olfen kann Darmentzündungen hervorrufen und war dann die wahrscheinliche Ursache der Blutung und des Durchfalls. Blut, das aus dem Magen kommt, ist immer schwarz. Ihre Freundin darf kein Olfen mehr bekommen.

Ob die Kopfschmerzen vom Magen kommen, kann man nur nach einer gründlichen Untersuchung sagen. Ihre Freundin sollte neurologisch, aber auch augenärztlich untersucht werden, um die Ursache dieser Attacken herauszufinden.

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wir haben jetzt einen Termin für den Augenarzt und einen die Darmspiegelung. Jetzt müssen wir noch einen Neurologen finden der Zeitnahe einen Termin frei hat. Im Moment können wir nicht mehr tun als die Termine abzuwarten. Sobald wir alle Ergebnisse haben, würde ich Sie nochmals kurz kontaktieren. Wird aber sicher einige Wochen dauern. Komme ich immer zu Ihnen?

Sie müssten mich dann bitte persönlich anfordern, dann ist das kein Problem.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen beiden das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe

Gern geschehen. Für eine positive Bewertung bitte ganz nach oben scrollen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.