So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Franco Morbiducci.
Franco Morbiducci
Franco Morbiducci,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 230
Erfahrung:  Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
109494446
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Franco Morbiducci ist jetzt online.

Schmerzen Halswirbel oder Brustwirbelsäule bzw Schulter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Schmerzen Halswirbel oder Brustwirbelsäule bzw Schulter, rechts. Punktuell, strahlt aber aus. Seit über einer Woche. Kraftverlust in rechter Hand. Tramadol hilft nicht, Physio auch nicht.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 37, weiblich. Habe drei Tage 3x täglich Ibuprofen 600 eingenommen und vier Mal abends Tramadol. Wegen diesem Problem eben. Ansonsten keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Habe heute ein Röntgenbild bekommen. Habe wohl 8 Halswirbel, statt 7

Guten Abend,

ich bin Facharzt für Neurologie und werde versuchen Ihnen zu helfen. Dass was Sie beschreiben könnte eine Myegelose (schmerzhafte Muskelverspannung) aber auch eine Nervenwurzelkompression sein z.B. im Rahmen einer Bandscheibenerkrankung. Seltener kann es eine Plexusneuritis sein. Es sollte zunächst eine konsequente Analgesie erfolgen wie bereits erfolgt und in der Zwischenzeit sollte die Diagnostik vorangetrieben werden. Ein Röntgenbild ist nicht ausreichend und kann einen Wirbelkörperbruch zeigen, die Nerven/Rückenmark ist da nicht abgebildet. Sie haben einiges bereits versucht, nun bleibt der Weg zum Neurologen. Schmerzen und eine Lähmung sind ausreichende Gründe um sich in einer neurologischen Notaufnahme vorzustellen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Dank für Ihre umfassende Antwort! Mir wurde ja gestern nach Röntgen gesagt, dass ich 8 Halswirbel habe und deshalb sehr beweglich und dadurch eben unstabil werde. Kann auch durch einseitiges Tragen meiner Kinder z.B. kommen, so die Aussage. Diese Instabilität müssen die Halswirbel ausgleichen und deshalb diese Schmerzen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich soll nun wieder 3 x am Tag Ibu nehmen und vorgegebene Übungen zur Festigung der HW-Muskulatur machen. Akupunktur wurde mir auch angeboten, gegen Bezahlung. Also sagen Sie, dass ich mich mit dieser Aussage nicht zufrieden geben soll und definitiv noch zum Neurologen?

Genau, Röntgen ist nicht ausreichend. Wenn sich nicht eine Besserungstendenz eingestellt hat würde ich nicht weiter warten. Wenn Sie eine Notaufnahme vermeiden möchten könnten Sie sich um ein MRT Termin der HWS bemühen (im Nachhinein um eine Überweisung zum MRT)., realistische Wartezeit sind 2 Wochen.

Franco Morbiducci und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen herzlichen Dank. Sie haben mir geholfen! Ich werde dort gleich einen Termin vereinbaren. Ich denke es geht schneller, ich kenne da jemanden.

Sehr gerne. Gute Besserung