So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26487
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo,ich nehme seit 04 November die Pille Solgest,mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich nehme seit 04 November die Pille Solgest,mein Frauenarzt hat sie mir verschrieben wegen starke Peroden Schmerzen...bis jetzt war alles ok aber heute bekam ich periodenartige Schmerzen obwohl meine Periode seit 2 Wochen vorbei ist.... ich musste sogar dafür Schmerzmittel nehmen ...meine Frage wäre ob es normal ist dass man trotz Pille weiterhin so starke krampfartige Schmerzen bekommt und ob sich das irgendwann mal bessert da ich die Pille erst seit 3 Wochen nehme?... eigentlich sollte es jetzt der Zeitpunkt sein wo mein Eisprung stattfindet, aber ist es überhaupt möglich einen eisprung zu fühlen obwohl man Pille nimmt? Bezüglich meinen Periodenschmerzen war ich sehr oft beim Arzt das letzte Mal Anfang September... es wurden verschiedene Untersuchungen gemacht und zwei CT mit Kontrastmittel angefertigt ....es wurde nie irgendetwas festgestellt... man sprach auch von Endometriose aber bis jetzt wurde keine bauchspiegel veranlasst... ist das überhaupt möglich dass sich mein jetziger Zustand durch die Pille verbessert? Oder nehme ich die Pille vielleicht umsonst ?Ich bin 46 Jahre nehme keine Medikamente außer Pille ,ich habe kein Übergewicht bin sportlich und Mutter einer achtjährigen Tochter.. im Voraus danke ***** *****ür Ihre Antwort ...Gruß Daniela
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 46,weiblich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte Patientin,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Allgemein geht man zu Beginn der Pillenanwendung von einer hormonellen Umstellungsphase von bis zu 3 Monaten aus, ein Eisprung wird aber sofort verhindert, sodass von einem solchen Zusammenhang hier nicht auszugehen ist. Da die Schmerzen zeitlich nicht in Verbindung mit der Regelblutung stehen, würde ich zur Abklärung raten, falls sie weiter anhalten.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Vielen Dank für ihre schnelle Antwort... also heißt es dass es bis zu drei Monate dauern kann bis sich das Ganze mit den Hormonen einpendelt? Ich weiß dass sie kein Orthopäde sind aber darf ich sie trotzdem fragen ob solche Schmerzen auch von der Bandscheibe kommen könnten? Die Schmerzen sind krampfartig und bohrend,ich fühle sie 10 cm über den Steißbein dann nach links über die Hüfte ,und die Strahlen dann in den linken Oberschenkel aus ,also bis zum Knie ...weiter nicht...

Die hormonelle Umstellung kann bis zu 3 Monate dauern, die Schmerzen sind aber damit wie gesagt nicht erklärbar.

Die Wirbelsäule könnte hier auch eine Rolle spielen, das würde die Abklärung zeigen.

Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ok vielen Dank für ihre Antwort

Gern geschehen, alles Gute für Sie.