So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33405
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, Hallo, Seit geraumer Zeit trage ich mich mit dem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Hallo,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Seit geraumer Zeit trage ich mich mit dem Gedanken Suizid zu begehen. Diese Gedanken sind eng verbunden mit sexueller Erregung. Deshalb denke ich darüber nach, mich kastrieren zu lassen,um mit dem Verlust nach sexuellem Verlangen auch die Gedanken an Suizid schwinden.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
männlich, 64 Jahre

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Diese Neigung ist tatsächlich sehr belastend, und es wäre durchaus hilfreich, eine Antiandrogentherapie durchzuführen. Diese chemische Kastration könnte jederzeit abgebrochen werden.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Hallo Dr. Gehring,
danke für Ihre Antwort.
Vielleicht sollten sie noch wissen, dass ich seit etwa gut einem Jahr keine Lust auf Sex mehr verspüre, also praktisch keine Libido mehr.
Sexuelle Erregung verspüre ich ausschließlich nur noch im Zusammenhang mit Suizid.
Ich denke echt, die beste und vielleicht auch erfolreichere Behandlungsmethode ist die richtige Kastration.

Gern hätte ich Sie zum 2. Mal angerufen, um die ausstehenden Fragen zu klären, aber habe Sie nicht erreicht.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Bin wieder erreichbar.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich sehe das so.
Sexuelle Erregung verursacht nicht meine Suizidgedanken.
Es ist umgekehrt.
Der Gedanke ***** ***** erregt mich.
Habe auch schon einige Vorbereitungen getroffen.
Im Internet Nembutal besorgt, auch ein starkes Seil mit richtig gebundenen Schlinge liegt bereit.
Außerdem versuche ich in einschlägigen Foren Gleichgesinnte zu finden.
Deshalb glaube ich, eine radikale und unumkehrbar Lösung ist die geeigneste Lösung für mich, um diese Konflicktsituation zu lösen.

Ich erreichte Sie wiederum nicht, aber Ihr letzter Beitrag zeigt, dass Sie sofort Hilfe vor Ort brauchen! Bitte wenden Sie sich sofort an Ihren Psychiater oder die nächste psychiatrische Kinik! Die werden das, wie ich, anders sehen. Aus diesem Dilemma gibt es nun wirklich einen Ausweg, mit dem Sie Ihre Frau, Familie und Freunde nicht in Verzweiflung stürzen müssen! Suizid ist keine Erleichterung, sondern eine Katastrophe, und viele zurück bleibenden Partner zerbrechen daran.

Bitte handeln Sie jetzt und leben Sie wohl!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Welchen Ausweg sehen Sie oder schlagen Sie mir vor?
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Meine Hoffnung besteht darin, durch Kastration den Sexualtrieb zu beseitigen und damit auch die suizidalen Gedanken zu vergessen.
Es gibt noch eine Sache, die dabei zu berücksichtigen ist.

Das habe ich Ihnen sowohl telefonisch als auch schriftlich erläutert. Bitte nehmen Sie jetzt Kontakt zu Ihrem Psychiater auf.

Ok, ich rufe noch einmal an.