So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Franco Morbiducci.
Franco Morbiducci
Franco Morbiducci,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 230
Erfahrung:  Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
109494446
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Franco Morbiducci ist jetzt online.

Welches Schmerzmittel kann man einer 74-jährigen

Diese Antwort wurde bewertet:

Welches Schmerzmittel kann man einer 74-jährigen Chemotherapie-Patientin geben, die aufgrund einer Pelgrazgabe enorme Knochen- und Rückenschmerzen hat
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 74, weiblich, Dexamathason, Aprepitant, Omeprazol, Ramipril 2,5,Atorvastatin, ASS-ratiopharm 100
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Akute Schmerzen nach Pelgraz Injektion vergangenen Donnerstag, heute Einnahme Novaminsulfon 500 mg zur Schmerzbekämpfung
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

ich bin Facharzt für Neurologie und werde versuchen Ihnen zu helfen. Knochenschmerzen sind ein sehr häufiges Symptom beim Pegfilgrastim (Pelgraz), sehr unangenehm und sollten konsequent behandelt werden. Als erstes sollte bei guter Verträglichkeit das Novalgin erhöht werden auf bis zu 4x1g (fest ansetzen, z.B. 1-1-1-1). Als nächstes könnten Opioide wie das Hydromophon (2mg 1-0-1). Das Dexamethason hilft ebenfalls bei den Schmerzen, evtl. könnte man eine vorübergehende Erhöhung mit Ihrem Behandler besprechen.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** befürchtet, das Novalgin wäre im „Zusammenspiel“ mit der Pelgraz keine gute Wahl gewesen..., liebe Grüße

Sehr gerne, alles Gute und viel Kraft bei der Behandlung

Franco Morbiducci,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 230
Erfahrung: Facharzt Neurologie at Medizinische Hochschule Hannover
Franco Morbiducci und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.