So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 26455
Erfahrung:  praktischer Arzt, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 30-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Folgende Situation: Ich (weiblich), 26 Jahre alt,

Kundenfrage

Folgende Situation:
Ich (weiblich), 26 Jahre alt, Schwangerschaft 28+3
Habe mehrere Degum 2 Untersuchungen hinter mir.
Folgendes wurde festgestellt:
1.) Perimembranöser Ventrikelseptumdefekt
23.09.20 VSD 1,2mm
14.10.20 VSD 0,8mm
13.11.20 VSD 1,4mmEs wurde uns gesagt, dass wir uns keine Sorgen machen müssen.
Das Loch wird bis zur Geburt alleine zurückgehen.
Was uns aber verwundert ist, die Verkleinerung von Termin 1 auf Termin2,
und dann wird das Loch wiederum sogar größer als am Anfang.Wie ungefährlich ist das Ganze?2.) Außerdem wurde vom Arzt dokumentiert:
„re. Niere 7mm milde hydronephrose“.Dazu auch die Frage: Was ist das genau, und wie „wichtig“ bzw. „gefährlich“ ist das?Vielen Dank ***** ***** für die Antwort!
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: steht bereits oben, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein
Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 12 Tagen.

Hallo,
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer, gerne werde ich versuchen, Ihnen zu helfen.

Eine solche Öffnung des Ventrikelseptums kommt sehr häufig vor und verschliesst sich wirklich in den weitaus meisten Fällen bis zur Geburt.

Auch eine solche Wassereinlagerung im Nierenbereich bildet sich meist wieder zurück.

Ein ernster Grund zur Sorge besteht hier also ganz sicher nicht.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für den weiteren Verlauf.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" zur Verfügung und würde mich über eine positive Bewertung (3-5 Sterne) Ihrerseits sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen,

Dr. N. Scheufele

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte Patientin,

da Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie, mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen, oder ob noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von justAnswer ist es, die Arbeit der Experten durch positive Bewertung (3-5 Sterne) zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war.

Vielen Dank. MfG, Dr. N. Scheufele