So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 33381
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Abend, mein Sohn (29) nimmt Blutverdünner. Eben hat er

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, mein Sohn (29) nimmt Blutverdünner. Eben hat er harten Stuhlgang gehabt und ich habe Blut im Stuhl festgestellt.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 29 Jahre, männlich
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nimmt marcumar, alloporinol, bisoprolol, xanef, l-tyroxin, bicanorm, vitamin d, viani

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Das kann schon mal sein, insbesondere, wenn Ihr Sohne unter Hämorrhoiden leidet. Welche Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Da er zur Risikogruppe gehört, möchte ich mit ihm nicht so gerne in die Arztpraxis weil bei uns die positiven Fälle gerade sehr hoch sind.
Halten Sie es unbedingt für erforderlich ihn beim Arzt vor zu stellen oder reicht erst mal beobachten? Eben habe ich nochmal geschaut, da kam trotz drücken nichts mehr

Ist das Blut hellrot und dem Stuhl aufgelagert gewesen, oder eher dunkel und damit vermischt? hat Ihr Sohn Juckreiz oder Schmerzen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Auf dem Stuhlgang (anfangs sehr hart) und am After. Die Farbe war wie bei einer Blutabnahme
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Kein Jucken oder schmerzen

Bei aufgelagertem Blut können Sie zunächst abwarten. Tauchen aber wiederholt Blutungen auf, wird eine Untersuchung notwendig sein. In Arztpraxen werden Patienten mit Infektzeichen normalerweise separat untersucht, zu extra Zeiten. Dann sollte Ihr Sohn sicher sein, er könnte sich auch mit einer FFP2 Maske schützen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihrem Sohn das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich bedanke ***** ***** herzlich

Sehr gern geschehen! Zum Bewerten bitte ganz nach oben scrollen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.