So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32900
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe einen plastikbecher im Geschirrspüler etliche Male

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen plastikbecher im Geschirrspüler etliche Male mit 75 Grad gewaschen und vorher 2 mal mit flüssigem geschirrspülmittel ausgewaschen. Ich hab in den becher uriniert um meinen harn zu prüfen. Er hat ein paar Flankerl enthalten und einen kleinen weiß durchsichtigen Schleier. Ich habe noch Geschirr mitgewaschen. Glauben Sie dass das Gedchirr und der Geschirrspüler irgendwie kontaminiert sind?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 48, weiblich. llysin, omega3 fettsäure, legalon 140 mg, oleovit d3 Tropfen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ich glaube nicht, dass der Geschirrspüler oder irgendetwas im Geschirr kontaminiert sind. Das ist ausgeschlossen,wenn Sie das Geschirr bei 60 Grad oder mehr gewaschen haben. Eine bakterielle Kontamination würde ja auch die Veränderung Ihres Urins nicht erklären.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
ah ok. Ich danke ***** *****
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag

Sehr gern geschehen!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Danke!!
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
habe Bewertung abgegeben

Gern!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sonstige keime?

Viren überleben das schon gar nicht, Schimmelsporen evtl..

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Schimmel werde ich hoffentlich nicht in mir tragen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Es hat mich Überwindung gekostet die Frage zu stellen. Danke ***** ***** so wertschätzend sind

Aber nein! In der Blase schon gar nicht.

Das mache ich doch gern! Dafür sind wir da. Ich gehe aber gleich offline, wenn Sie also diesbezüglich noch etwas nachfragen wollen, dann bitte gern jetzt.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Von der Gebärmutter her?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Niere?

Die hat keine Verbindung in die Blase. Allerdings kann harmloser Schleim, der aus der Gebärmutter im Scheidenvorhof landet, durch den Urin in den Becher kommen. Ja, ich würde den Urin bei Gelegenheit nochmal ansehen, und wenn wieder Trübungen oder Schlieren im Becher sind, ihn mal beim Hausarzt auf eine Nieren- Blaseninfektion ansehen lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
ok. Ich bin froh dass ich mir um die Kontamination keine Sorgen machen muss.

Nein, das müssen Sie wirklich nicht.