So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32961
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Patient: Männlich, 56 J. Hat Lungenentzündung beidseitig,

Diese Antwort wurde bewertet:

Patient: Männlich, 56 J. Hat Lungenentzündung beidseitig, 50%, COVID-19 positiv. Mögliche Behandlung? Der Patient ist im Ausland, hat aber die CT-Bilder geschickt um ärztliche Beratung erfragen.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: männlich, 56 Jahre alt. Blutdrucktabletten, ASS 100.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Man wird den Patienten mit Sauerstoff versorgen und evtl. intensivmedizinisch behandeln müssen. Beatmen nur, wenn es gar nicht zu vermeiden ist, weil das auch schwere Nebenwirkungen macht. Er braucht Heparin und Kortison. Remesdevir kann man versuchen.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Remesdevir können wir leider nicht bekommen, gib’s nicht im Krankenhaus und nicht über die Apotheke. Gib’s noch eine andere Medikament? Danke ***** *****

Prednison und Heparin sind noch deutlich wichtiger als Remesdevir, das sowieso leider weit weniger hilft, als man erhofft hat.

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Gut, aber nicht ausreichend.

Was bitte meinen Sie? Was fehlt Ihnen noch? Noch ist unser Dialog nicht beendet, wenn Sie noch Fragen haben!

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Gut. Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Vielen lieben Dank. . Das ist ausreichend.

Gern. Am wichtigsten sind Heparin zur Vermeidung von Gerinnseln und Schlaganfall und Kortison zur Vermeidung des Zytokininsturms, der alle Organe kaputt macht. Hier z. B. Prednisolon.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche dem Patienten das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.