So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32929
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Frau Doktor, leider ich schon wieder, vorhin kam es beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Hey Frau Doktor,
leider ich schon wieder, vorhin kam es beim spazieren zum. Streit, da mein Hund bereits zum. Zweiten mal. Von einem und dem selben Hund angefallen wurde. Ich habe mich sehr aufgeregt und dann am Ende auch komisch geschrien, beim schreien, in einer sehr dunklen Tonlage, tat es an markierter Stelle rechts am Hals weh.. Nun habe ich Herzrasen und Panik das mir was passiert, Blutdruck ist bestimmt auch hoch :(angst vor einem. Riss einer Arterie. Oder einer Verletzung im Hals die zu Atemnot führen kann.Herzliche Grüße

Guten Tag,

Na, Sie kommen ja wieder mal auf Ideen! Ich schrieb Ihnen wieder und wieder: Adern sind total elastisch, und es ist völlig unmöglich, sie durch Schreien zu verletzen! Natürlich können Sie damit auch den Hals nicht verletzen, Sie spannen dabei nur den Kopfdrehermuskel an, der dank der ungewohnten "Arbeit" dann eine Weile empfindlich bleiben kann.

Es war also alles nur nervig, aber völlig harmlos.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Oki doki

:-)