So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32892
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe akute Beschwerden wie Kälteempfinden vor allem in

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe akute Beschwerden wie Kälteempfinden vor allem in armen und Beinen
Schmerzen in den Beinen
Ab und an kribbeln
Immer wieder Kreislaufprobleme
Müdigkeit/Abgeschlagenheit
Übelkeit
Enge in der Brust bzw wie ein Widerstand beim Atmen und wollte fragen ob ich es sofort abklären sollte oder bis nächste Woche warten
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Weiblich, 29 Jahre 3 Fach mama, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: ich bin total kraftlos, erschöpft und schlapp, fühle mich krank. Habe seit ewigkeiten Verdauungsstörungen aber seit einige Monaten massiv, aktuell schmerzen in den Beinen, dem Becken bis zu den Nieren( vielleicht obendrein noch ein Infekt?), plötzliche Gewichtsabnahme trotz zwischendrin Heißhungeratacken, starke Übelkeit die kommt und geht, zwischendurch extreme Kreislaufprobleme und so ein druckschmerz im Kopf (ähnlich wie bei einer unterzuckerung), immer wieder engegefühl in der Brust und einen Widerstand beim einatmen und ab und an stechen)
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Es wurde mal vor der letzten Schwangerschaft eine insulinresistenz vermutet. Vergesslichkeit und Unkonzentriertheit kommen auch noch hinzu

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Was ist denn von diesen vielfältigen Beschwerden bisher abgeklärt worden? Was wurde untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Bisher nur ein kleines Blutbild bei der Gynäkologin letzte Woche (wegen ggf Eisenmangel) der Eisenwert liegt bei 13,9. vor 2 Wochen nur eine Überweisung zum Neurologen wegen Abklärung restless-legs-Syndrom (meine Mutter und mein Bruder sind erkrankt). Es soll dringend eine Magen/-Darm Spiegelung gemacht werden (Hämorrhoiden wurden Anfang des Jahres ausgeschlossen von einer proktologin da ich leichte helle Blutungen hatte), keine analfissur oä.

Danke. Der Eisenmangel erklärt einen ganzen Teil Ihrer Symptome, und für eine Herzdurchblutungsstörung sind Sie deutlich zu jung. Darum können Sie mit der weiteren Abklärung bis nächste Woche warten, Ich würde dann einen Lungenfunktionstest machen, um Asthma auszuschließen, und mit mal Ihre Brustwirbelsäule ansehen, die oft für Brustenge junger Frauen verantwortlich ist und vor allem dann überlastet wird, wenn man kleine Kinder noch tragen muss. Beides kann der Hausarzt machen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe aufgrund des HB Wertes von 13,9 keinen eisenmangel. Könnte es eventuell auch an der Schilddrüse liegen?

Lag der EISENwert (Ferritin) bei 13,9, wie Sie schrieben, oder der Hb? Wenn es der Hb war, ist das nicht der Eisenwert, dann würde ich auch als nächstes an die Schilddrüse denken.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Der HB Wert lag bei 13,9.
Welche Werte neben den einfachen Schilddrüsenwerten wären denn Sinnvoll und vielleicht noch Vitamine? (Vielleicht liegt es auch an einem Vitamin Mangel?)
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe noch keine Erklärungen für die Symptome die einer Unterzuckerung ähneln.

Na, dann sollte man noch den Ferritinwert bestimmen, der trotz normalen Hb zu niedrig sein kann. Ich würde noch die Entzündungswerte BKS und CRP bestimmen. Vitaminebestimmungen führen nicht weit und müssen darum selber bezahlt werden, sie schwanken auch zu sehr; da macht es mehr Sinn, mal einen Monat mal ein gutes Vitaminpräparat (wie Orthomol immun) zu nehmen, und billiger ist es auch.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls Sei weitere neue Fragen dazu haben, nehmen Sie bitte mein Angebot an. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.