So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32930
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe Reuzhusten seut über vier Jahren. Bei der

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe Reuzhusten seut über vier Jahren. Bei der Magenspielelung wurde Reflux bestätigt. Doch Medikamente wie Pantiprazol helfen nicht. Inzwischen habe ich chronischen Pharyngitid, Hyperplastid und Schleimhautstrasse in den Vertiefungen. Auch Speiserohr scheint betroffen zu sein. Also gewöhnliche Medikamte, aber auch Diet helfen nichts. Ich bin ziemlich verzweifelt und sehe keine Lösung, da Ätzte immer die gleichen Mittel verschreiben
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 69, weiblich, Pantoprazol 40 mgx täglich seit März, Talcid mehrmals am Tag, davor Esomeprazol 20 mgx2
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Als es mit dem Husten losging, wurde alles mögliche überprüft: Lungen, Allergie, HNO. Ich hatte über haupt keine Beschwerden vom Magen und der Husten wat trocken, fast ohne Schleim. Deswegen habe ich fast nicht geglaubt, dass das Reflux sein könnte. Erst seit <november spürte ich das seurliches Geschmack um Mund. Außerdem sind bereits Nasenhöhlen getroffen. Die Nase ist die ganze Zeit verstopft, obwohl ich keine Erkältung und keine Polypen habe.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Nehmen Sie die Säureblocker 30 Minuten vor dem Frühstück?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
nicht immer, manchmal kurz davor
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
danke, ***** ***** bereits bezahlt
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
können Sie mir schriftlich antworten?

Wir müssen nicht telefonieren, das ist ein freiwilliges Angebot. Ich bin nur derzeit am Telefon, melde mich.

Alle "Prazole" muss man 30,spätestens 15 Minuten vor dem Frühstück nehmen, weil sie durch den völlig leeren Magen hindurch müssen, weil sie erst im 12Fingerdarm aufgenommen werden. Gerät die Kapsel in den Speisebrei der folgenden Mahlzeit, geht sie kaputt, und die Substanz wird aufgelöst: Das Medikament wird unwirksam. Darum schlage ich noch einen Versuch mit Omeprazol oder Esomeprazol (stärker als Pantoprazol) 40 mg 30 Minuten vor dem Frühstück vor. Eine Zweimalgabe ist unsinnig, weil das Medikament 24 Stunden wirkt und man abends nie komplett nüchtern ist.

Talcid nimmt man gegenteilig 2 Stunden NACH dem Essen. Das sind die besten Medikamente, darum verschreiben die Ärzte sie auch, aber natürlich müssen sie richtig eingenommen werden! Geht es Ihnen nach ein paar Wochen nicht deutlich besser, wird man über eine Reflux- OP nachdenken müssen. Da das ein großer Eingriff ist, macht man den nur, wenn alle konservativen Methoden ausgeschöpft wurden.

Natürlich denken Sie bitte auch an das leichte Hochstellen des Kopfteils Ihres Bettes und an eine säurearme Diät.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke für die Tipps. Ich wundere mich, dass keiner der Ärzte mich auf diese Regeln hingewiesen hatte.

Ja, und spätestens der Apotheker hätte das machen müssen.... Sehr gern geschehen!