So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32940
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Dr. Gehring, da ich vor Jahren mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Dr. Gehring,
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: da ich vor Jahren mit Cardiodoron gute Erfahrung gemacht habe, hoffe ich, dass dieses Medikament auch meiner Tochter ( 28 Jahre, Herzstolpern d. h. ventikuläre Extrasystolen ) hilft. Da sie aber im Gegensatz zu mir eher einen niedrigen Blutdruck hat, vor allem wenn ihr Herz stolpert, kommt für sie doch eher Cardiodoron mite in Frage, oder ? Mite drückt doch im Gegensatz zu Cardiodoron und Cardiodoron aurum nicht noch weiter den Blutdruck, oder ? Außerdem ist es nicht rezeptpflichtig. Obwohl meine Tochter sehr sportlich ist, hat sie von je her eher einen hohen Puls.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar. Meine Mailadresse lautet***@******.***

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ich habe so meine Hemmungen, gegen "irgendeine" Art des Herzstolperns und der Extrasystolen einfach ein Medikament zu nehmen. Darüber würde ich nur nachdenken, wenn Ire Tochter gründlich kardiologisch untersucht wurde und die Beschwerden als "funktionell" eingestuft wurden, also nicht schwer und nicht Zeichen einer strukturierten Herzerkrankung sind.

Nun bin ich kein Anhänger der antroposophischen Medizin und glaube auch nicht daran,dass Cardiodoron Ihrer Tochter helfen wird. Aber falls sie es versuchen will, würde ich nur die Mite- Zubereitung wählen. Vorher würde ich mir auch Gedanken darüber machen, ob sie wirklich täglich einen alkoholische Zubereitung zu sich nehmen will....

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.