So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32940
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, es geht um meine rechte Wade. Mir hat es vor ca. 2

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um meine rechte Wade. Mir hat es vor ca. 2 Wochen auf einer Schaukel bei der "nach-vorne-Herunterschaukelbewegung"meine Beine bzw. meine beiden Waden/Unterschenkel unter die Schaukel gezogen, weil die Schuhe Widerstand am Boden hatten.Dann war die rechte Wade kurz schmerzhaft, konnte aber weiter gut gehen und auch wandern. Habe ca. 1 Woche so gut wiekeine Beschwerden. Jetzt seit ca. 3 Tagen schmerzt die Wade gelegentlich bei manchen Bewegungen/Stellungen. Ist nichtgeschwollen, kein Bluterguss sichtbar, Bewegung ist auch nicht eingeschränkt. Beim Einreiben mit Proffcreme o.ä. merkt man leichtenDruckschmerz/empfindlichkeit. Die Schmerzen sind aber zu ertragen, frage mich nur, warum, dies erst jetzt wieder kommt.Sollte dies ein Arzt untersuchen ? Oder ist dies eher eine harmlose Prellung / Zerrung ? Der Schmerz ist nicht immer da odergleich intensiv, manchmal fast weg, dann kommt er wieder. Kein Stichartiger Schmerz, eher ein Ziehen an der ganzen Wadenrückseite.Beim Beugen des Fusses nach hinten oder vorne ist der Schmerz danach eher etwas stärker.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 59 Jahre. Männlich. Ramipril Blutdrucksenker 5mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Ich gehe davon aus, dass Sie sich vor 2 Wochen eine Zerrung zugezogen haben. Wenn man das betroffene Bein stark belastet, kann es zu einer schmerzhaften Ödembildung kommen. Ich würde das Bein jetzt mal eine Woche mindestens bewusst schonen. Wird es dennoch nicht besser, sollten Sie ärztlich untersucht werden.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielen Dank? Ich gehe mal davon aus, dass wenn ein Blutgefäß geschädigt wäre, ich dann stärkere Schmerzen und vermutlich noch andere Anzeichen hätte ? Was aber nicht der Fall ist. Kann man das so sagen ? Ansonsten Vielen Dank für Ihren Service.

Wenn Sie eine Vene geschädigt (thrombosiert) hätten, hätten Sie einen geschwollenen Unterschenkel und einen dumpfen Dauerschmerz. Eien Arterie kann man so nicht schädigen, und wenn doch, wäre das Bein hoch schmerzhaft und der Unterschenkel weiß.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich gern erneutüber den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Herzlichen Dank!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.