So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2439
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Seit ca. 4 bis 5 Tage möchte unser kleiner (1jahr) nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit ca. 4 bis 5 Tage möchte unser kleiner (1jahr) nicht mehr in sein Bett. mittags schläft er meistens beim Spaziergang im Kinderwagen ohne Probleme und abends war das schlafen eigentlich auch immer problemlos. meistens schläft er durch und wenn er mal wach wird auch schnell wieder ein. Aber seit ein paar Tagen fängt er abends sofort an richtig wütend zu schreien und setzt sich sofort hin und stellt sich dann ins bett. dann ist er wieder fröhlich und lacht. wir wissen nicht mehr weiter.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mein sohn ist 1 Jahr alt und nimmt keine Medikamente ein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Das wars
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es ist garnicht möglich ihn im Bett zum Schlafen zu bekommen. Wir müssen ihn in den Kinderwagen setzen oder auto fahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag,

danke, ***** ***** sich an Justanswer wenden.

Vor dem Hintergrund Ihrer Angaben möchte ich Ihnen wie folgt antworten:

Solche Änderungen der Gewohnheiten sind normal und es werden weitere folgen.

Mal findet man einen Auslöser, meist aber nicht.

Sie können das Ganze "aussitzen", indem sie sich nach seinen Wünschen richten und hoffen, dass es in ein, zwei Wochen wieder vorbei ist. Die Chancen stehen nicht schlecht.

Sie können aber auch mit ihm reden und ihm erklären, wie die Sache laufen soll. Dabei ist nur wichtig, dass Sie wenige, klare Sätze sprechen und zwar immer die selben. Keine langen Geschichten, kein "Du musst verstehen" oder "Du musst bitte..." oder so.

Beispiel:

Ich bringe Dich jetzt in Dein Bett.

Jetzt wird geschlafen.

Morgen früh spielen wir wieder.

Wenn Sie möchten, können Sie dann noch eine Gute Nacht Geschichte erzählen oder ein Lied singen oder ein Lied abspielen, also etwas gewohnheitsmäßig tun, was ihm signalisiert "Jetzt wird geschlafen"

Dann gehen Sie aus dem Zimmer. Wie lange er noch in seinem Bett steht, bevor er sich hinlegt, spielt keine Rolle. Wenn er es allein hinbekommt, sich irgendwann hinzulegen und zu schlafen, haben alle gewonnen. Denn es ist ok, dass er zum bisherigen Ritual nein sagt. Wichtig ist es, ein neues Ritual zu finden, mit dem er zurecht kommt. Und wenn dieses Ritual so ist, dass er selbst entscheidet, wann er sich hinlegt, dann ist das ein Schritt in die richtige Richtung.

Hilft Ihnen das weiter?

Sonst fragen Sie bitte nach!

Dr. Schaaf
-----

Falls alles beanwortet ist, würde ich Sie bitten, die Antwort mit 3-5 Sternen zu bewerten

- Danke für Ihre Fairness

Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2439
Erfahrung: Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.