So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3960
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Kribbelnde, brennende Schmerzen in den Beinen. Symptome

Diese Antwort wurde bewertet:

Kribbelnde, brennende Schmerzen in den Beinen. Symptome steigen auf in dem ganzen Körper. Vor allem Abends und Nachts extreme Unruhe und Überlebensangst. Symptome vereinzelt auch tagsüber. Viele Ärzte schon konsultiert. Bin am Verzweifeln, keine Hilfe ....
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter: 56,weiblich. Medikamente: L-Thyroxin 75 mg , 1x morgens
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Gegen die beschriebenen Symptome Gabapentin-Micro Land 300 mg 1x Abends ( aber keine Besserung )

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Welche Untersuchungen wurden bisher durchgeführt? Welche Diagnosen gestellt? Angststörung?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vorab noch zu erwähnen dass Juli 2019 MRT mit Kontrastmittel gemacht wurde.
Bis jetzt erfolgte Untersuchungen:
- Phlebologe
- Neurologe
- Blutwerte bei Neurologe und Hausarzt (Harnsäure nicht) Räumafaktoren getestet
- HWS bis Lendenwirbel Untersuchungen
, ohne Befund
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Diagnosen : keine eindeutige Diagnose. Das geht so schon seit Nov. 2019
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bisher konsultierte Ärzte ratlos

Ich hatte noch auf die Mitteilung der bisherigen Diagnosen gewartet...

Ist jemals eine Nervenwasseruntersuchung erfolgt? Wurde schon an eine Angststörung gedacht?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nervenwasser keine Untersuchung.
Angststörung wurde ausgeschlossen, da Angst nur wenn die Symptome so schlimm sind dass nicht auszuhalten ...

Eine Angststörung lässt sich nicht dadurch ausschliessen, dass erst die körperlichen Symptome und dann die Angst kommt. In der Regel geht das Hand in Hand.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja klar. Angst jetzt erst seit paar Wochen... Symptome sind ja schon seit Nov 19 da. Hand in Hand denke ich ist anders .... Beschwerden seit Nov 19, Angst jetzt neu seit Beschwerden extremer und öfter und kein Arzt eine Antwort weiß.

Für mich spricht alles für eine psychische Erkrankung, erstens wegen der klassischen Symptome, zweitens wegen der unauffälligen zahlreichen körperlichen Untersuchungsbefunde.Falls Sie diese Möglichkeit nicht leicht akzeptieren können ,werden Sie fortfahren müssen körperliche Untersuchungen durchführen zu lassen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
In diese Richtung hatten wir auch schon versucht eine Lösung zu finden ... deshalb Einnahme von Gabapentin 300 mg. Aber keine Symptomverbesserung ....

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

ich verstehe jetzt nicht ganz. Gabapentin ist kein Psychopharmakon sondern ein Antiepileptikum, das bei Nervenschmerzen z. B. bei Nervenentzündung gegeben wird.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK. Wie sollte man weiter verfahren ? Zum Psychologen ?

Ja, das halte ich für das richtige Vorgehen. Bitte lassen Sie sich zum Beispiel über ihren Hausarzt an einen geeigneten Psychologen vermitteln. Diese können Ihnen die entsprechenden Techniken beibringen und ihnen so sehr gut helfen.

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller, Falls Sie noch offene Fragen zu Ihrem Anliegen haben, dürfen Sie diese gerne über „ Experten antworten“ ohne das Aufkommen weiterer Kosten stellen. Sollte ich Ihr Anliegen mit meiner Rückmeldung bereits zufriedenstellend beantwortet haben , wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich kurz die Zeit nehmen könnten um mich zu bewerten(durch Anklicken von 3-5 Sternen ganz oben auf dieser Seite). Nur durch Ihre positive Bewertung erhalte ich das Honorar für meine Arbeit und die damit einhergegangenen Bemühungen Ihnen zu helfen. Herzlichen Dank und beste Grüße Dr.Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.