So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3158
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, ich wurde gestern von einer Wespe gestochen. Bereits

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich wurde gestern von einer Wespe gestochen. Bereits im letzten Monat schon einmal am Bein und es breitete sich innerhalb von 2 Tagen ein roter Kreis mit 30 cm Durchmesser, einer Verdickung und extremem Juckreiz. Jetzt hat mich eine in die Achsel gestochen und es ist wider dick und extrem rot. Habe bereits Finistil-gel mit Kortison drauf und Antihistamine eingenommen...kann ich sonst noch etwas tun?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 54 Jahre Alt, weiblich und nehme nur etwas gegen Schilddrüsenunterfunktion
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: nein

Guten Tag,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Es ist gut möglich, dass Sie eine Allergie auf das Wespengift entwickelt haben. Wenn die Reaktion an Ort und Stelle ist, kann es entweder eine Entzündungsreaktion auf das Wespengift sein oder das Anfangsstadium einer Allergie. Der Juckreiz deutet auf die Allergie hin. Wenn Ihre Maßnahmen nicht ausreichen, können Sie sich mit stärkerem Cortison äußerlich, zum Beispiel Clobegalenlotion oder innerlich, zum Beispiel Celestamine liquidum, anfangs 10 ml, dann 5 ml und weiter ausschleichen behandeln lassen. Sehr wichtig ist jedoch, dass Sie einen Allergietest machen (Bestimmung des sogenannten spezifischen IgE der Wespe und Biene gleich mit im Blut) und mit einem Notfallset ausgestattet werden. Bei einem weiteren Stich ist es bei einer Allergien nicht auszuschließen, dass Sie eine allgemeine Reaktion am ganzen Körper, entweder nur an der Haut oder auch im gesamten System bekommen, die notfallmäßig behandelt werden muss. Ich will Ihnen keine Angst machen. Dies muss man jedoch wissen über Insektengiftallergien. Das Notfallset besteht aus Cortison, Antihistaminika und Adrenalin. Ich verlinke Ihnen entsprechende Informationen im nächsten Kästchen. Bitte um etwas Geduld.

https://www.insektengiftallergie.de/insektengiftallergie/wespengiftallergie

https://flexikon.doccheck.com/de/Wespengiftallergie

https://www.netdoktor.at/krankheit/insektengiftallergie-6880916

https://www.mein-allergie-portal.com/anaphylaxie/970-bienengiftallergie-wespengiftallergie-wann-droht-ein-allergischer-schock/all-pages.html

https://allergiecheck.de/allergie-allergie-behandlung-patienten-berichten/leben-mit-einer-wespengiftallergie

Hilfreiche Hausmittel sind: direkt nach dem Stich weißen Zucker und/oder frisch geschnittene Zwiebeln auf den Stich geben. Diese ziehen das Gift heraus, sodass weniger da ist, auf das man reagieren kann.

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.