So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3161
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Hallo, habe plötzlich mehrere blaue flecken an beiden beinen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe plötzlich mehrere blaue flecken an beiden beinen gehabt, erst ging ich davon aus dass es mückenstiche sein müssten-obwohl ich keine genauen einstichstellen entdecken konnte, die blauen flecken sind nach ca 10 tagen zurückgegangen, jedoch ist dann ein roter angeschwollener dicker punkt entstanden - eigentlich wie bei frischen mückenstichen, und dieser wiederum hat sich nach und nach ausgebreitet und ist grösser geworden. Dieser flecken gehen einfach nicht mehr weg, der hautarzt meinte es sind keine mückenstiche - aber was es ist weiss er nicht - die ursache sei „egal“. Ich mache mir aber grosse sorgen und würde gerne wissen was das sein könnte. Insgesamt hält das jetzt seit 3 wochen an. Für die Antworten bedanke ***** ***** im voraus.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 28, weiblich, keine medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Ihre Beschreibung lässt auch an Borreliose denken. Können Sie einige Fotos schicken, möglichst scharfe, aus der Nähe und mit etwas Abstand aufgenommen? Schreiben Sie mir bitte auch zeitlich genauer, wann Sie die Stiche bekommen haben und wann der rote Punkt entstanden ist.

Gibt oder gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten ansonsten Hauterkrankungen, Asthma, Heuschnupfen, Allergien?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Abend Frau Dr. Hoffmann,Anbei die Bilder. Meine Beschreibung in der ersten Nachricht war nicht ganz richtig. Also wie folgt:Erster Zustand war wie auf Bildern mit der „1“: hat circa 1 Woche angehalten und ist dann wie auf Bildern mir der „2“ blau geworden und dann wie auf „3“ verblasst. Ich dachte erst es ist so gut wie weg. In dieser Woche habe ich 7 Tage prednisolon eingenommen. Nach absetzen ist es am übernächsten Tag wieder zurückgekommen, wie bei Bild 1 hat es von vorne angefangen, plötzlich wieder rot und angeschwollen-danach breitet sich der rote punkt aus also er grösser und wird währenddessen flacher und ist nicht mehr dick- danach blau- danach verblasst er.Mich wundert es dass es einfach von vorne angefangen hat. Die zweite runde hält jetzt seit 2 Wochen an. Der blaue fleck ist am verblassen, ich mache mir sorgen dass es dann wieder von vorne beginnt.Ich hatte aber keine Ringe wie bei der Borreliose, kann es das trotzdem
sein? Es sind 4 stellen, an keiner Stelle war eine Zecke. Und es ist zeitgleich entstanden müssten es dann nicht 4 Zecken sein, ich hatte keine einzige gesehen und die Ringe fehlen auch.Allergien oder Hauterkrankungen sind weder bei mir noch in der Familie bekannt. Ich mache mir wirklich sehr Sorgen ob es eine Krankheit ist und kein Stich. Laut Hautarzt waren es keine Stiche, aber was es ist weiss er nicht.Ich mache mir wirklich sorgen ich hoffe sie können mir weiterhelfen. Vielen dank ***** ***** grüsse

Danke. Nehmen Sie jetzt in der 2. Runde auch wieder Prednisolon ? Wieviel mg beim ersten Mal und ggf. jetzt ? Oder haben Sie eine Cortisoncreme ?

Sind Sie noch da? Sie haben die Frage gelesen? Ansonsten antworte ich so.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
1. prednisolon 20 mg und fenistil hydrocort.2.runde: kein prednisolon, cortisonsalbe fusidinsäure betamethason mylan 20mg +1mg

Vielen Dank. Ich denke schon dass das Insektenstiche sind. Der bläuliche Anteil spricht für eine sogenannte toxische Reaktion, der hellrote für eine Immunreaktion. Mit Prednisolon wird der Anteil der Immunreaktion unterdrückt und dann bleibt nur noch der toxische Anteil übrig. Dadurch sind diese Bilder entstanden.Bis zum Abklingen können mehrere Wochen vergehen.Insofern ist der Verlauf jetzt bei Ihnen gut nachvollziehbar. Wahrscheinlich ist zuerst eine toxische Reaktion entstanden, zum Beispiel durch Umweltgifte, die Insekten an sich haben und beim Stich in die Haut befördern. Diese Stoffe werden erst nach und nach abgebaut, und offenbar ist im Verlauf eine Immunreaktion darauf entstanden, die dann hellrot aussah.

Für lange anhaltende Insektenstiche Reaktionen gibt es auch die Fachbezeichnung Persistierende Iktusreaktion und für stärker gerötete die Bezeichnung hypererge Iktusreaktion.

Es ist gut möglich, dass es Mücken gewesen sind. Weniger bekannt sind die sogenannten Grasmilben bzw. Herbstmilben, die im Sommer und Herbst gerne stechen. Normalerweise sind die Stiche kleiner, aber wenn ihr Konstitution zu ist, können die Stiche auch einmal heftiger ausfallen.

Machen Sie sich also bitte keine Sorgen. Ihre Behandlung ist richtig. Führen Sie diese weiter und warten Sie ab,bis die Reaktion sich wieder ganz auflöst. Ich das kann noch einige Wochen

dauern.

An Borreliose denke ich nach diesen Bildern nicht mehr.

Bewerten Sie bitte meine Antwort mit 3-5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts, ggf. nach hochscrollen. Alternativ können Sie eine Bemerkung wie : Danke oder: hat mir weiter geholfen im nächsten Kästchen eintragen. Das Geld ist zwar bei Ihnen abgezogen, jedoch kommt die Hälfte davon erst bei den Experten durch eine Bewertung an. Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen gute Besserung !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

https://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/dermatologie/trombidiose-4041

https://www.g-n-n.de/solva_docs/ACF5C27.pdf

https://www.grasmilben.info/

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen dank, ***** ***** sie gerne mit 5 sternen bewertet.Noch eine Frage: Ich hab mich leider vertippt, es sind nicht 4 sondern 14 stiche/flecke. Trifft ihre antwort dann dennoch zu ?

Ja, sie trifft zu. Bei den Grasmilben hat man meistens recht viele Stiche. Insofern passt 14 besser als 4. Vielen Dank für die Sterne und alles Gute für Sie!