So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1386
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Schmerzen in der Wade und im Vorderfuß. Werde behandelt mit

Diese Antwort wurde bewertet:

Im Ruhezustand schmerzen in der Wade und im Vorderfuß. Werde behandelt mit ibu und anderen Schmerzmitteln. Besonders schlimm während der Nachtruhe ....
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: mein Alter ist 68 Jahre alt. Nehme Fusoramid, allopurinol, hauptsächlich novalgin gegen die Schmerzen. Hatte vor 7 Wochen einen eine Knie total op die aber i.O. Ist
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Naxh der op habe ich ziemlich viel Schmerzmittel bekommen die ich aber mittlerweile abgesetzt habe

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,

Ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen. Das, was Sie beschreiben, könnte einerseits durch die Belastungsveränderung im Fuß bedingt sein, andererseits kann eine derartige Symptomatik auch auf eine Beinvenenthrombose hindeuten. Im ersten Fall empfehle ich druckumverteilende Einlagen und natürlich eine Fortsetzung der Physiotherapie, damit das Abrollen und das gesamte Gangbild besser werden.
Ausschließen sollte man die Thrombose aber auf jeden Fall. Rufen Sie bitte hierzu noch heute Ihren Hausarzt an. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Markus Landinger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe diese Schmerzen bestimmt schon seit 6 Monaten und teilweise auch in dem anderen Bein. Ich war zu zwei ops im Krankenhaus, einmal Bandscheibenvorfall und dann das Knie. Eine Thrombose wäre sicherlich den behandelten Ärzten aufgefallen...

Sofern kein Ultraschall der Beinvenen durchgeführt wurde und D-Dimer im Blut untersucht wurde, bleibt es ein Verdacht, dem man nachgehen sollte. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt darüber.

Natürlich kann bei Waden- und Fußschmerz auch die Nervenwurzel S1 aus der Lendenwirbelsäule betroffen sein.