So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32883
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ärztliche stellungnahme um sperre beim Arbeitsamt zu

Diese Antwort wurde bewertet:

196;rztliche stellungnahme um sperre beim Arbeitsamt zu vermeiden
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 24, weiblich, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, ich habe letzten Monat meine Arbeit selbst gekündigt aus Gründen der überforderung die Stelle war zu viel für mich ich konnte nicht mehr abends schlafen und habe oft geweint es war ebenso körperlich zu viel für mich [Abteilungsleiterin mopro bei rewe] ich habe das dem Arbeitsamt geschildert bin jedoch nicht zum Arzt gegangen um mir das zu bescheinigen... Nach der eigenen Kündigung habe ich dem arbeitsamt darüber am selben Tag bescheid gegeben. Ich habe dann arbeitslosengeld 1 beantragt, der Antrag wurde über mehrere wochen bearbeitet, jetzt habe ich vor ein paar tagen die Agentur am telefon gehabt, mir wurde gesagt das ich post bekomme und diese auszüllen habe und zum arzt gehen soll um schriftlich Stellung zu nehmen und ebenso eine ärztliche stellungnahme mir einzuholen. Die kündigung ist schon Wochen alt und ich bin seit einigen Wochen ohne finazielle Hilfe ich leihe mir Geld von der Familie um über die Runden zu kommen. In diesem Antrag den ich und ein Arzt ausfüllen soll steht beim ärztlichen Abschnitt als Kernsatz "Ich habe daher am.....empfohlen, die Beschäftigung aufzugeben". Wird der arzt mir das rückwirkend datieren damit ich keine sperre erhalte obwohl ich zum zeitpunkt der kündigung nicht beim arzt gewesen bin?? Um einfach eine sperre zu vermeiden, ich möchte niemand verarschen und bin auf finanzielle Hilfe das erste Mal im Leben angewiesen. Danke für ihre Antwort

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Arzt das rückdatiert ausfüllt, denn das wäre Urkundenfälschung und strafbar.

Wenn Sie Glück haben, haben Sie mit Ihrem Arzt schon vorher mal über Ihre Belastung gesprochen. Dann kann er dieses Datum nehmen, auch, wenn es schon ein Monat oder gar Jahr her wäre. Man macht ja nicht immer gleich, was der Arzt sagt.

Sonst würde ich den Arzt bitten, das Attest mit dem heutigen Datum auszustellen. Es liegt dann an dem Verständnis des Sachbearbeiters am Arbeitamt, ob er Sie dennoch nicht sperrt.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Vielen Dank!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.