So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Christoph P...
Dr. Christoph Pies
Dr. Christoph Pies, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2459
Erfahrung:  Niedergelassener Arzt at Urologische Gemeinschaftspraxis
62108749
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Christoph Pies ist jetzt online.

UNtersuchungsmöglichkeiten Nieren und Leber, 59, m,

Kundenfrage

UNtersuchungsmöglichkeiten Nieren und Leber
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 59, m, Diazepam, Diabetes: Medikamnte: Apidra, Levemir, L Thyrox, Ramipiril
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Ja, bei mir kann kein MRT gemacht werden, da ich einen Hirnschrittmacher trage. ES geht mir darum, elche Verfahren jenseits eines MRT gemacht werden können
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 1 Monat.

Guten Tag!

Für die Leber gibt es (neben MRT) folgende Untersuchungsmöglichkeiten:

  • Laborwerte: Leberwerte, Routinelabor, Nachweis von Hepatitis-Viren
  • bildgebende Verfahren: Ultraschall (Sonographie), Computer-Tomographie (CT),Gefäßdarstellung (Angiographie), Magenspiegelung und weitere Verfahren
  • Leberdichtemessung / Elastographie
  • Gewebeentnahme / Leberbiopsie

Die Niere wird folgendermassen Untersucht:

  • Zur ersten Orientierung dient der Kreatininspiegel im Blut. Dieser Wert steigt allerdings erst dann an, wenn die Nierenfunktion auf unter 50 Prozent abgefallen ist.
  • Die sogenannte Kreatinin-Clearance - sie kann im Blut wie auch im Urin gemessen werden - weist hingegen bereits auf beginnende Nierenschäden hin. Die Kreatinin-Clearance gibt Auskunft darüber, wie schnell das Abbauprodukt Kreatinin über die Nieren ausgeschieden wird.
  • Zur Routinediagnostik gehört auch die Bestimmung der Glomerulären Filtrationsrate. Sie gibt an, wie viel Blut die Nieren in einem bestimmten Zeitraum reinigen können und wird in der Regel in der Einheit ml/min angegeben.
  • Ein weiteres Indiz für eine Nierenschwäche ist die verstärkte Ausscheidung von Eiweiß mit dem Urin. Teststreifen erlauben dem Arzt eine schnelle Einschätzung, aussagekräftiger ist aber die Bestimmung der Eiweißmenge im 24-Stunden-Sammelurin.
  • Bildgebende Verfahren wie Ultraschall, Röntgen und Computertomografie liefern nicht nur Hinweise auf eine Niereninsuffizienz, sondern auch auf mögliche Auslöser.
  • Um die Ursachen zu klären, kann zudem eine Nierenbiopsie erforderlich sein. Dabei wird mit einer dünnen Nadel eine Gewebeprobe aus dem Organ entnommen und im Labor untersucht.

Konkret zu Ihrer Frage: Eine Computertomographie (CT) ist als Alternative zum MRT möglich.

Für die weitere Diagnostik alles Gute, bei Rückfragen gerne melden, ansonsten herzlichen Dank für eine Bewertung durch Anklicken von 3-5- Sternen, Dr. Christoph Pies

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 1 Monat.

Genügen Ihnen diese Informationen oder haben Sie noch Rückfragen?

Experte:  Dr. Christoph Pies hat geantwortet vor 1 Monat.

Bitte freundlich um Rückmeldung, Danke!