So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 32344
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Hallo, ich habe einen zu hohen Cholesterinwert und möchte

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe einen zu hohen Cholesterinwert und möchte wissen wie Sie ihn bewerten. Chol.294, HDL93,1, LDL 181, Trigly.83,3! 55 Jahre, weiblich, Nichtraucher, kein Alkohol, 68 kg, 174cm, sehr viel Sport( Ausdauer, Marathon,31, Triathlon, Ablagerung. Halsschlagader rechts 1,1mm, links keine Ablagerung, Was soll ich tun? Ich habe keine Lust auf Statine, danke, ***** ***** Grüßen, Chrsta D.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 55, weiblich, keine
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Alle anderen Blutwerte sind in Ordnung, Blutdruck auch!

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute, aber kann Ihnen nicht schreiben, dass ich auf das Statin verzichten würde....

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Guten Tag, da hätte ich bitte etwas mehr Informationen! Statine haben gerade langfristig extreme Nebenwirkungen. Ich bin sonst absolut kerngesund. Bis jetzt wurde immer der Quotient aus LDL und HDL gebildet. Das soll auf einmal nicht mehr gelten, obwohl nichts bewiesen ist. Durch meinen Sport erhöhe ich das HDL auch noch. Soll ich also damit aufhören?(Ironie!!!) Mein Bruder und meine Mutter haben ähnliche Werte, Mutter, 86 Jahre und gesund ohne Statine, Bruder, 60 Jahre, und gesund ohne Statine. Was ist mit meinen sportlichen Leistungen? Ich laufe regelmäßig Marathon ohne muskuläre Probleme. Die züchte ich mir dann mit dem Medikament. Ferner bin ich Morbus Meulenkrachtler, auch ohne Probleme. Habe meinen Arzt auch darauf hingewiesen. Er meinte, das sei egal. Ich habe gelesen, dass dann die Nebenwirkungen noch gravierender seien. Ferner ist der Aspekt der Pharmaindustrie und deren Interessen zu bedenken. Ich habe ein richtig schlechtes Bauchgefühl bei diesem Medikament. Dieser neue Ansatz, dass das HDL über 60 auf einmal nicht mehr gut sei, ist ja auch durch nichts bewiesen. Also ich fand nichts. Nur Vermutungen, die man jetzt so mal als richtig annimmt.Ich bin gespannt auf Ihre Argumente! Freundliche Grüße!

Ich verstehe Ihre Argumentation, ich habe das selbe Dilemma. Sie aber haben eine verdickte Carotis rechts, und das im " zarten" Alter von 55. Ich gehe davon aus, dass Ihre Werte ohne Sport noch viel schlechter wären! Also gut, dass Sie ihn machen, aber die Werte sind dennoch hoch.

Die Pharmaindustrie verdient wenig an Statinen, weil sie so billig sind, und Sie haben ja auch kein Problem damit, wenn Nestlé an Ihrem Essen verdient, oder? Schauen wir also die Leitlinie an: Haben Sie weder Diabetes noch Hochdruck, brauchen Sie kein Statin.

Ich würde wegen der grenzenwertigen Halsschlagader mal den Homocysteinwert messen lassen. Ist der erhöht, würde ich ein Statin nehmen. Wenn nicht, erst dann, wenn die Karotis weitere Plaques entwickelt.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Herzlichen Dank!

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.