So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 15956
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Alle 2 Wochen bin ich für 5 Tage Karank. Erkältungen brechen

Kundenfrage

alle 2 Wochen bin ich für 5 Tage Karank.

Erkältungen brechen dann regelmäßig aus.

Auch wenn keine Erkältungen vorliegen fühle ich mich dann:
abgeschlagen, antriebslos
habe Brain fog
sehe unschärfer
habe einen Kloß im Hals
bin leicht Aufgeschwemmt
habe teilweise trockene/empfindliche Haut
habe 1 Tag Durchfall und nehme daher immer weiter ab.

Ich bin 30, mänlich, ernähre mich sehr gesund und bin regelmäßig sportlich aktiv. Bekannte Krankheiten liegen nicht vor.

Es würde mir helfen das Thema eingrenzen zu können um anschließend konkreter mit meinem Artz darüber zu sprechen.

Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Medizin
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
leider haben wir noch immer keinen Experten für Ihre Frage finden können.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihre Frage erneut allen Experten zur Verfügung gestellt,- oder geschlossen, werden kann?
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Sehr geehrte Damen und Herren,bitte stellen Sie meine Frage erneut allen Experten zur Verfügung.Vielen Dank ***** ***** freundlichem Gruß
Experte:  Dr. Schaaf hat geantwortet vor 14 Tagen.

Guten Abend,

mir fällt zu Ihrer Schilderung nichts ein und so geht es offenbar auch den Kollegen, denn Ihre Anfrage wurde wieder und wieder gelesen...

Ich würde Sie daher bitten, einfach so ausführlich wie möglich alles zu schreiben, was Ihnen zu Ihrer Erkrankung einfällt.

Beantworten Sie bitte u.a. folgende Fragen:

Wann fing das Ganze an?

War damals was Besodneres?

Haben Sie damals Tabletten gennommen?

Oder waren Sie im Ausland?

Sind Sie umgezogen?

Neuer Arbeitsplatz?

Irgendwas .... ?

Wie ging es seither weiter?

Ging das gleich mit diesem Rhythmus 14 Tage / 5 Tage los oder waren die Pausen erst größer?

Ist es insgesamt schlimmer geworden?

oder bleibt es gleich?

Was können Sie tun, wenn es Ihnen schlecht, damit es Ihnen in der Situation ein bisschen besser geht?

Sie würden uns damit helfen, auf vernünftige Ideen zu kommen - hoffe ich :)

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Schaaf

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Guten Tag Herr Doktor Schaaf,das Ganze fing 2012 mit dem neuen Arbeitsplatz / dem Auszug von Zuhause an. Weil viele PCs, Türklinken, Mikroskope usw. mit diversen anderen Kollegen (8 in der Arbeitsgruppe, ca. 50 im Bereich) geteilt wurden kamen die Erkältungen sehr wahrscheinlich von dort.
Auch damals hatte ich jede Erkältungsrunde (unregelmäßig zwischen 2-0,5 Monate) mitgenommen und nur im Sommer war Ruhe. Über die Zeit sind die Symptome etwa gleich schwer geblieben. Der Durchfall ist später hinzugekommen. Die Abstände zwischen den Ausbrüchen sind kürzer geworden.
Im Frühjahr/Sommer 2015 und 2016 hatte ich plötzlich einen Monat ohne / mit stark verminderter Ausdauer. Sport war zu anstrengend. Nach dem Monat war alles wieder normal. Erkältungen waren ab 2015 auch im Sommer vorhanden. Ab 2015 hatte ich mich teilweise Krank gefühlt (Brain Fog, unscharf sehen, empfindliche Haut, antriebslos) ohne typische Erkältungssymptome.
In 2015 Herbst bis Sommer 2016 habe ich täglich 9h geschlafen (keinen Wecker gestellt). Die Erkältungen wurden weniger. Ich hatte mich sehr gut gefühlt, jedoch irgendwann sehr antriebslos.
In 2016 Sommer bis August 2017 war sozialer Stress vorhanden (Depressive Kollegin: plötzliche Wutausbrüche, ablehnendes Verhalten bis Verleugnung und sexuelle Annäherung). Damit gingen verstärkte Störungen des Einschlafens und ein sehr unregelmäßiger Schlafzyklus einher. Allgemeines Unwohlsein und niedriges Energieniveau folgten wegen des unzureichenden Schlafes.
In 2018 Mai hatte ich für 3 Wochen gefastet. Das Unwohlsein / Krank fühlen war weck und für 1,5 Monate waren keine Erkältungen mehr vorhanden. Seit 2016 waren alle 2-3 Wochen Erkältungen vorhanden. Phasen mit krank fühlen waren ab 2015 vorhanden.
Medikamente nahm und nehme ich nicht ein. Die Symptome wechseln sich schon immer ab. Die schwere ist ungefähr gleich. Das Immunsystem reagiert häufiger, inzwischen regelmäßig ca. alle 2 Wochen. Teilweise eine Phase auslassend, teilweise eine Phase verlängernd. Essen, Bewegung oder Schlaf hat bisher keinen Einfluss. Sonnenschein und warmes Wetter hilft.
In den Phasen bin ich dann für 5 Tage leicht bis sehr stark eingeschränkt. Die genannten Symptome kommen sehr häufig vor (abgeschlagen, antriebslog, Brain Fog, unscharf sehen, Kloß im Hals, leicht Aufgeschwemmt, trockene/empfindliche Haut, Durchfall), teilweise kombiniert mit anderen.Mit freundlichen Grüßen
Bartel