So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Palausch.
Dr. Palausch
Dr. Palausch, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 90
Erfahrung:  Chirurg Gefäßchirurg Lymphologie
95934714
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Palausch ist jetzt online.

Hallo, Ich habe seit ein paar Tagen einen Ausschlag in den

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,Ich habe seit ein paar Tagen einen Ausschlag in den kniebeugen.
Es ging erst in der einen Kniebeuge los, dann in der anderen, und jetzt breitet es sich weiter nach unten aus.
Es ist gerötet , und teilweise leicht geschwollen.
Hab schon versucht einen Termin beim Hautarzt zu bekommen, der wäre aber erst in Monaten.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Datei angehängt (V5G45T4)

Guten Tag und Danke, ***** ***** Justanswer nutzen. Gerne möchte ich versuchen Ihnen zu helfen.

Danke, ***** ***** Bilder hochgeladen haben, dadurch habe ich einen besseren Eindruck der Veränderungen. Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Ekzem, ausgelöst möglicherweise durch Schwitzen in Zusammenhang mit enger Kleidung. Wäre so etwas möglich ? Juckt die Veränderung? Haben Sie Fieber oder andere Allgemeinsymptome?

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Hallo,Erstmal danke für die schnelle Antwort.Also eigentlich trage ich keine enge Kleidung, das es durch's Schwitzen ausgelöst wurde war auch mein Gedanke.
Ich hatte das vor 2-3 Jahren auch schon mal, habe dann eine Salbe bekommen und hatte den Ausschlag damit in den Griff bekommen.Jucken tut es nicht, es ist eher ein spannen und manchmal leichtes brennen
Weitere Symptome konnte ich nicht erkennen, abgesehen von Rückenschmerzen, die sollten aber nix mit dem Ausschlag zu tun haben.

Ich denke der Verdacht, dass es durch Schwitzen ausgelöst sein könnte passt. Es ist zum einen, eine der typische Stelle für ein Ekzem und die Temperaturen der letzten Tage passen da auch zu. Wenn Sie es schon einmal hatten, wissen Sie vielleicht noch die Salbe und könnten Sie wieder nutzen. Ansonsten empfehle ich eine Cortisonhaltige Salbe, z.B. Dermatop Salbe o. Ä.. Allerdings ist die Salbe m. E. rezeptpflichtig, aber der Hausarzt wird, falls es so ist, Ihnen die Salbe mit Sicherheit verschreiben. Ansonsten hilft es noch die Stellen zu kühlen und trocken zu halten und Sonneeinstrahlung zu meiden. Evtl. wird auch Fenistilsalbe helfen und die ist auf jeden Fall frei verkäuflich.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit diesen Ausführungen weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Sollten Sie weitere Fragen haben, scheuen Sie sich bitte nicht mit erneut zu kontaktieren

mit freundlichen Grüßen

Dr. Marcus Palausch

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Die Salbe die ich damals bekommen habe war glaube ich advantan.
Meinen Sie fenihydrocort?
Oder das ganz normale Fenistil gel?
Dermatop Salbe hatte ich damals auch genommen, die ist auf jeden Fall ohne Rezept.

Dermatop wird sicher helfen und fenihydrocort ist eine Mischung zwischen fenistil und Cortison und hilft auf jeden Fall auch👍

Dr. Palausch und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Danke ***** ***** Hilfe :-)
Positive Bewertung folgt.