So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3784
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin mit über 30 Jahren Berufserfahrung, davon 22 Jahre in eigener Praxis. Stetige Fortbildung um eine kompetente Beratung sicherzustellen.
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte eine vergrößerte Milz (18,5 cm) nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich hatte im September eine vergrößerte Milz (18,5 cm) nach einer Viruserkrankung die nun überstanden ist. Die Milz misst allerdings immer noch 15,2 cm. Ist Sport inzwischen erlaubt bzw. falls ja, welcher Sport?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Keine Medikamente, männlich, 36
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein danke.

Guten Tag,
Ich bin Dr. Schürmann, Internist mit über 30 Jahren Berufserfahrung und werde mein Bestes tun um auch Ihnen zeitnah & kompetent zu helfen!

Handelte es sich bei dem Virus Infekt um einen EBV Infekt?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Nein, Zytomegalie. EBV hatte ich als Kind schon mal. Symptome waren sehr ähnlich. Infekt dauerte bis ca. November, Dezember. Bekam keine Medikation etc.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Die Zytomegalie kann ein EBV ähnliches Krankheitsbild hervorrufen, wozu auch die Milzvergrösserung zählt. Nachdem diese im Verlauf schon deutlich rückläufig ist, würde ich jetzt noch in ca monatlichem Abstand die Grösse mit dem Ultraschall überprüfen lassen. Ausdauersport wie Joggen würde ich noch vermeiden, Radfahren im sicher aeroben Bereich (Puls bleibt unter 180 minus Lebensalter d.h. in Ihrem Fall unter 144/min.) ist möglich. Natürlich auch Wandern und Schwimmen.

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.