So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Carolin S.
Carolin S
Carolin S,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 44
Erfahrung:  Medical representative at ADAC
106434858
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Carolin S ist jetzt online.

Ich befinde mich aktuell in der 19. SSW und hatte

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich befinde mich aktuell in der 19. SSW und hatte geringwertig erhöhte, aber noch normale Schilddrüsenwerte. Deshalb soll ich jetzt 25 L-Thyroxin als kleine Unterstützung für meine Schilddrüse nehmen.

Zudem nehme ich aber auch Femibion, welches ich laut Gyn und Endokrinologe mit Jod nehmen darf, da bei mir ja keine ernsthafte Unterfunktion herrscht. Nun habe Ich gerade zufällig im Netz gelesen, dass zwischen der Einnahme von L-Thyroxin und Femibion mit Jod ein gewissen Zeitabstand herrschen sollte. Ich nehme das L-Thyroxin bisher eine halbe Stunde - Stunde vor dem Frühstück ein und das Femibion dann zum Frühstück. Reicht diese Zeit, oder sollte ich das Femibion lieber Abends nehmen? Vielen Dank

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das Femibion enthält 150 Mikrogramm Jod
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), vielen Dank ***** ***** Anfrage. Mein Name ist Dr. Sonne, Internistin und Kardiologin mit 15 Jahren Berufserfahrung in Universitätskliniken in Deutschland und USA. Gerne berate ich Sie heute. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit möglichen weiteren Fragen, oder einer Antwort wieder auf Sie zukomme.
Bitte geben Sie mir nur an, ob Sie noch online sind und noch an einer Antwort interessiert sind.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ja ich bitte um Antwort
Gerne. Es ist tatsächlich besser, einen mindestens vierstündigen Abstand zu halten, um die Aufnahme von L- Thyroxin nicht zu vermindern. Ansonsten müssten Sie die L-Thyroxindosis anpassen, was natürlich nicht praktikabel oder nötig ist. Daher Femibion entweder mit dem Mittag- oder Abendessen einnehmen und L- Thyroxin weiter, wie bisher.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „dem Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von möglichst 5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste! Dr. Sonne
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok, ich danke Ihnen.
Es hat mich gefreut, Ihnen weiterhelfen zu können! Dr. Sonne
Carolin S,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 44
Erfahrung: Medical representative at ADAC
Carolin S und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo ich habe nochmal eine Rückfrage zum L-Tyhroxin. Ich habe nächste Woche eine Blutentnahme beim Endokrinologe. Nun habe ich ja aber von den 4 Wochen in denen ich es nehmen sollte, das L-Thyroxin ja 2,5 Wochen bereits 30-60 min nach dem L-Thyroxin genommen habe. Nun sind die Werte nach den 4 Wochen der Einnahme ja dann garnicht korrekt oder? Oder können die 1,5 Wochen in denen ich es korrekt eingenommen habe den Wert korrigieren? Sprich kann auf den gemessenen Wert überhaupt eine Erhöhung oder eine gleiche Dosierung des L-Thyroxins entschieden werden?Und wenn das L-Thyroxin von meinem Endokrinologen auf 50 erhöht wird, kann ich dann innerhalb von 4 Wochen eine Überfunktion bekommen? Oder geht das nicht so schnell?
Ich muss dazu sagen ich bin 180 cm und wiege 99 Kilo. Allerdings nehme ich das L-Thyroxin nur in der SS zur Unterstützung meiner Schilddrüse bei TSH von 2,5.Vielen Dank
Sie können die Blutentnahme bei Ihrem Endokrinologen ganz nach Plan in 1,5 Wochen machen. Ihr Endokrinologe kann Ihnen dann anhand Ihrer Informationen zur Femibioneinnahme und je nach gemessenen Wert empfehlen , wie Sie das L-Thyroxin weiternehmen. Machen Sie sich keine Sorgen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ok, vielen Dank. Ich glaube ich mache mich zu sehr verrückt.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich denke ein Überfunktion wäre ja auch durch eine Einnahme von nur 25 Minrogramm in 4 Wochen bei einem Gewicht von fast 100 Kilo nicht möglich sein, oder?
Nein, die Dosis ist extra niedrig gewählt. Also machen Sie sich wirklich keine Sorgen. Und auch die Femibioneinnahme 30-60 Minuten nach der L-Thyroxintablette hat keine grossen Auswirkungen auf das Resultat in 1.5 Wochen. Trotzdem zur Sicherheit und Genauigkeit, wie besprochen, besser ein grösserer Abstand von mind. 4 Stunden, also Femibion zum Mittag- oder Abendessen. Ihnen Alles Gute!!!
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke, ***** ***** mich wirklich verrückt. Weil ich auch das Gefühl habe unruhig zu sein und heute einmal Durchfall hatte. Aber warscheinlich liegt das dann nicht im L-Thyroxin
Das liegt bei Ihnen sicherlich am Stress.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ja das kann gut sein. Ich versuche entspannter zu sein. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Hallo Frau S.
Ich hätte nochmal eine Rückfrage. Und zwar muss ich auch seit 4 Wochen wegen einem Vitamin D Mangel 2800IE Vitamin D einnehmen bis der Mangel behoben ist. Bisher mache ich das ohne Einnahme von Vitamin K. Mein Endokrinologe meinte ich brauche hierfür kein Extra Vitamin K. Können Sie dem zustimmen?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Und sollte ich deshalb weniger Kalzium essen?
In der Schwangerschaft soll man ja bis zu 1000mg Kalzium am Tag zu sich nehmen
Calcium und vitamin D so weiter. Vitamin K2 ist gut in der kombi, aber nicht [email protected]
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Mein Gynäkologen und mein Endokrinologe haben mir kein extra Vitamin K verschrieben, sollte ich sie dann nochmal darauf ansprechen? Oder ist es wirklich nicht zwingend nötig?
Einfach bein nächsten termin in 1,5 wochen endokrinologen drauf ansprechen. Das reicht.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Er sagte ja beim letzten Mal schon ich brauche es nicht nehmen. Hatte ich in der ersten Nachricht geschrieben.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich weiß auch nicht ob Vitamin K in der Schwangerschaft ok ist.
Laut Gyn und Endo soll ich es nicht nehmen
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Also sie würden es dazu nehmen, aber NÖTIG ist es nicht?
Lassen Sie es besser weg, wenn Ihre Gyn und Endo Sie so beraten haben. Und nicht so viel Stress. Alles Gute Ihnen!