So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Carolin S.
Carolin S
Carolin S,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 44
Erfahrung:  Medical representative at ADAC
106434858
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Carolin S ist jetzt online.

Hallo mein Vater ist seit zwei Jahren Dialysepatient und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo mein Vater ist seit zwei Jahren Dialysepatient und sein Zustand wird immer schlechter...er klagt sehr über Übelkeit den ganzen Tag verteilt am meisten wenn er, auch wenn nur leichte Anstrengungen hat.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Mein Vater ist 78 J mänl. Amlodipin, Carvedilol, Doxazosin, Renvela Vitarenal, Nephrotrans.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: er beschreibt auch immer einen unangenehmen druck auf die Augenlieder er sagt es drückt im die Augen ungewollt zu
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), vielen Dank ***** ***** Anfrage. Mein Name ist Dr. Sonne, Internistin und Kardiologin mit 15 Jahren Berufserfahrung in Universitätskliniken in Deutschland und USA. Gerne berate ich Sie heute. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit möglichen weiteren Fragen, oder einer Antwort wieder auf Sie zukomme.
Bitte geben Sie mir nur an, ob Sie noch online sind und noch an einer Antwort interessiert sind.
Wie ich sehe, ist Ihr Vater seit zwei Jahren Dialysepatient und klagt über Übelkeit, v.a. bei Belastung ind Druch auf den Augenlidern. Um Ihnen weiterzuhelfen, bräuchte ich noch ein paar Zusatzinformationen von Ihnen, um Ihre Frage besser beantworten zu können. Bitte beantworten Sie die unten angegebenen Fragen direkt nach jeder Frage (dafür können Sie die Fragen kopieren und Ihre Antwort dann direkt nach jeder Frage setzen):• Hat Ihr Vater kardiale Vorerkrankungen (Herzschwäche) oder kardiovaskuläre Risikofaktoren (Bluthochdruck, Hyperlipidämie, Diabetes, (Ex-)Nikotin/ Rauchen, Übergewicht, familiäre Vorbelastung)?
• Hat Ihr Vater andere Erkrankungen?
• Welche Herzuntersuchungen wurdrm bereits durchgeführt? EKG, Herzultraschall? Stress-Test? Herzkatheter?
• Wie ist sein Blutdruck in den letzten Tagen?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Er hat oft Bluthochdruck oft über 180
Der Blutdruck spielt sicherlich eine grosse Rolle bei seinen Beschwerden. Dieser muss definitiv strenger eingestellt werden. Aber bei seinen Beschwerden benötigt Ihr Vater dringend eine eingehende kardiologische Untersuchung, mindestens mit EKG, Herzultraschall und Laboruntersuchung.
Da dies bei seinen Beschwerden dringend ist, sollte Ihr Vater noch morgen einen kardiologischen Termin vereinbaren.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „dem Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von möglichst 5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste! Dr. Sonne
Bitte Ihre Bewertung nicht vergessen. Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Diese UnterSichtungen hat er regelmäßig, da kommt nichts heraus was seine Beschwerden betrifft. Gibt es etwas was er zusätzlich einehmen kann das für Dialyse Patienten geeignet ist.und die plötzlich auftretende Übelkeit erleichtert. Hab schon einiges auch Magenschutz probiert. Und es kann mir auch kein Arzt erklären was es mit dem Gefühl des Augenlied runterdrücken auf sich hat.er sagt das ist wie wenn man sehr müde ist und die Augen nicht mehr offen halten kann.
In diesem Fall sollte Ihr Vater auf Schlafapnoe untersucht werden. Dies ist auch einfach mit Screeninggeräten für zu Hause möglich. Schlafapnoe führt sowohl zu erhöhtem Blutdruck, als auch zu relevantem Sauerstoffabfall in der Nacht, welches zu Tagesmüdigkeit und auch zu den von Ihrem Vater beschriebenen Druck auf den Augen führen kann. Die dann nötige Therapie mit einer speziellen Apnoe- Schlafmaske ist nicht nur symptomatisch hilfreich, sondern auch zur Vorbeugung von Herzerkrankungen, Hypertunus und Vorhofflimnern wichtig.
Bezüglich seinem Blutdruck, würde ich noch eine niedrige Ramiprildosis von 2.5mg dreimal pro Woche, nach Rücksprache mit seinem Nephroligen und unter regelmässiger Laborkontrolle (insbesondere Kalium) empfehlen. Sein Blutdruckzielwert sollte unter 135/85mmHg liegen.

Bitte eine Bewertung nicht vergessen. Vielen Dank! Fragen können Sie trotzdem weiterhin.

Die Einstellung des Blutdrucks Ihres Vaters und das Schlafapnoescreening werden Ihrem Vater tatsächlich helfen. Wie kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Ich denke ich habe mich eingehend und hilfreich mit Ihrem Fall beschäftigt. Sonst bitte gerne noch nachfragen. Ich würde Sie nur um eine möglichst positive Bewertung bitten, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars. Ihrem Vater gute Besserung! Dr. Sonne
Carolin S und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.