So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2649
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich bin medizinischer Cannabis-Patient (CBD-Entourage

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin medizinischer Cannabis-Patient (CBD-Entourage Effekt) und bin in einer psychatrie (Alexius-Neuss) wo mir ausdrücklich niemals medizinisches Cannabis verschrieben werden wird (es sei denn, die Krankenkasse genehmigt eine Kostenübernahme. Diese die Verantwortung für diese Kostenübernahme wurde von der Krankenkasse (TK) ohne rechtliche Verplfichtung (Siehe Cannabisgesetz vom 09.03.2017 : https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&start=%2F%2F*%5B%40attr_id=%27bgbl117s0403.pdf%27%5D#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl117s0403.pdf%27%5D__1589972231804) an den MDK abgetreten.

Dieser hat nach ausreizung der Maximalen Beantwortungszeit den Antrag mit einem Zweizeiler Abgelehnt.

29,Männlich (transsexuell) zyprexa 10 mg

ich bin schecht gelaunt. Naja eigentlich nicht. aber sollte ich wohl sein, wenn ich nicht ganz aus beton wäre, oder?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
leider haben wir noch immer keinen Experten für Ihre Frage finden können.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihre Frage erneut allen Experten zur Verfügung gestellt,- oder geschlossen, werden kann?
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen lieben Dank für ihre Mitteilung. Die Frage war sehr spezifisch und daher schwer zu beantworten. Bitte schließen sie die Frage und überweisen sie den Geldbetrag bitte wieder auf mein Konto zurück. Herzlichen Dank und bis bald

Guten Tag,

ich habe gerade gesehen, daß Sie die Frage nochmal eingestellt haben. Ich bin Hautärztin, ich hatte aber mit Patienten zu tun, die mit Cannabis behandelt wurden. Ich weiß daher, daß das unter Ärzten ein unbequemes Thema ist. Ich schicke Ihnen gleich eine Antwort.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Beste Grüße zurück und lieben Dank für ihre Mühe
J. Neuhausen

Viele Ärzte haben große Berührungsängste, was Cannabis angeht, weil die Ausbildung grundsätzlich beinhaltet, daß Drogenabhängigkeit in jeder Form vorzubeugen ist. Das ist ähnlich wie bei Schmerzmitteln aus der Reihe der Morphine: selbst wenn sie hilfreich wären, werden sie nicht verordnet. Dazu gab es Studien was Schmerzen bei Tumorpatienten angeht, bei denen von der Lebenserwartung her das Abhängigkeitsthema gar keine Rolle mehr spielt. Und durch die unnötigen Schmerzen dafür die verbliebene Lebensqualität sank. So ging es dann nach und nach besser. Beim Cannabis kommt noch die Frage der Legalität hinzu, bei der man sich nicht selbst in Gefahr bringen möchte. Vor diesem Hintergrund verstehen Sie bitte, weshalb die Möglichkeit der Behandlung mit Cannabis in der Ärzteschaft so langsam Fuß faßt. Daher gibt es die Schwierigkeit, daß Cannabis nur zu Lasten der Krankenkasse verordnet werden darf, wenn alle anderen therapeutischen Möglichkeiten ausgeschöpft sind.

Insofern erklärt sich die Reaktion der Klinik: sie wollen sich damit absichern, daß ihnen niemand einen Vorwurf machen kann, dahingehend, daß man Ihnen ja etwas anderes hätte geben können.

Ich habe diesbezüglich noch eine Rückfrage: wie haben Sie die Behandlung vor dem Klinikaufenthalt finanziert bzw. organisiert ?

Wenn es da die Kostenübernahme durch die Krankenkasse schon gegeben hätte, dann kann sie doch jetzt nicht einfach ablehnen, nur weil Sie stationär sind ?

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich werde ihnen später ausführlich antworten. Vielen herzlichen Dank für ihre bisherige Antwort. Es wird von mir sehr wertgeschätzt.

Das freut mich. Ich habe heute den ganzen Tag zu tun. Daher seien Sie unbesorgt: ich antworte Ihnen dann heute abend später oder morgen spätestens mittags.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für diese wichtige Information. Das stärkt mein Vertrauen, die Wartezeit einschätzen zu können.Hakuna Matata, ist bei so viel arbeits-Stress immer am besten.Liebe Grüße
Jonas David Neuhausen

Das freut mich, vielen Dank. Ich schicke Ihnen auch ein Telefonangebot mit. Ganz ohne Extra geht es nicht, ich nehme den kleinstmöglichen Beitrag. Da haben Sie dann die Wahl, mündlich oder schriftlich weiterzumachen. Wenn Ihnen mündlich zusagt, nehmen Sie das Angebot an und tragen Ihre Nummer ein.

Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2649
Erfahrung: Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für den zusätzlichen Service. Und herzlichen Dank für das finanzielle (Geschenk).Ab 20 Uhr 15 müsste ich die Zeit haben für ein Telefongespräch. Vielen Dank
Jonas David C. Neuhausen
+49(###) ###-####264

Gern geschehen ! Ich kann voraussichtlich ca. ab 20.30. MfG Dr. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Passt für mich auch sehr gut. Danke ***** ***** freundlichen Grüßen J. Neuhausen