So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Carolin S.
Carolin S
Carolin S,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 44
Erfahrung:  Medical representative at ADAC
106434858
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Carolin S ist jetzt online.

Liebe Fr Dr Gehring ich habe Cipralex 20 mg vorgestern

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Fr Dr Gehringich habe Cipralex 20 mg vorgestern begonnen. Statt Paroxetin. Und das EKG heute waren QT 326 QTc 416 ms.
Soll man in 2 Wochen noch eine machen oder reicht das aus?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), vielen Dank ***** ***** Anfrage. Mein Name ist Dr. Sonne, Internistin und Kardiologin mit 15 Jahren Berufserfahrung in Universitätskliniken in Deutschland und USA. Gerne berate ich Sie heute. Bitte warten Sie einen Augenblick bis ich Ihre Frage überprüft habe und mit möglichen weiteren Fragen, oder einer Antwort wieder auf Sie zukomme.
Bitte geben Sie mir nur an, ob Sie noch online sind und noch an einer Antwort interessiert sind.
Wie ich sehe, nehmen Sie seit vorgestern Cipralex 20mg statt Paroxetin. Ihr Verlaufs-EKG zeigt eine normale QTc-Zeit. Um Ihnen weiterzuhelfen, bräuchte ich noch ein paar Zusatzinformationen von Ihnen, um Ihre Frage besser beantworten zu können. Bitte beantworten Sie die unten angegebenen Fragen direkt nach jeder Frage (dafür können Sie die Fragen kopieren und Ihre Antwort dann direkt nach jeder Frage setzen):• bitte noch Alter und Geschlecht angeben
• Haben Sie kardiale Vorerkrankungen (Herzschwäche) oder kardiovaskuläre Risikofaktoren (Bluthochdruck, Hyperlipidämie, Diabetes, (Ex-)Nikotin/ Rauchen, Übergewicht, familiäre Vorbelastung)?
• Haben Sie andere Erkrankungen? Nehmen Sie andere Medikamente regelmässig ein?
• Hatten Sie je in der Vergangenheit eine QT-Zeit Verlängerung
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
28 jahre, kein LQTS bekannt, keine anderen Medikamente keine Vordrkrankungen Nichtraucher kein Allohol

Und Blutuntersuchungen waren, nehme ich an, auch in Ordnung?

Wenn auch in den letzten Blutuntersuchungen nichts auffällig war, dann reicht dieses EKG vollkommen aus. Im Allgemeinen sollten Sie nur darauf achten, keinen niedrigen Kaliumspiegel zu haben. Dafür reicht bei Ihnen eine ausgewogene Ernährung und zusätzlich einmal pro Tag eine kaliumreiches Obst oder Gemüse, wie Bananen, Aprikosen, Tomaten, Mandeln...

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „dem Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von möglichst 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte icheinen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste! Dr. Sonne

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Oh mein Blutbild habe ich länger nicht gecheckt. Aber was hat das mit dem EKG zutun. Wenn die QT normal war dann sollte es doch keine ursächlichen elektrolyt Störungen geben bzw. Ohne Vorerkrankungen auch nicht?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich esse sehr ausgewogen und gesund. Das letzte Labor war bei Paroxetin vor ca 1 Jahr komplett unauffällig auch die Leberwrrte

Hervorragend! Wenn Sie bei den letzten Laboruntersuchungen vor einem Jahr keine Probleme hatten, ist bei normalem EKG und keinen weiteren Erkrankungen, oder Medikamenten, nichts zu erwarten. Dann ist aktuell keine weitere Untersuchung und auch kein weiteres EKG nötig. Ihnen alles Gute! Bitte die Bewertung nicht vergessen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank!! Eine allerletzte Frage noch. Ich habe sehr sehr viel Hoffnung auf die Wirkung. Bei 20 mg ist jedoch da es sehr hoch ist die Gefahr dass ich es absetzen muss wenn leberwrrte erhöht sind. Aber ich hoffe mal dass das nicht so ist. Habe vor Jahren mal Citalopram 20 mg also Escitalopram 10mg 1 Jahr genommen und da waren die leberwrrte super.

Laborkontrolle führen Sie natürlich zusammen mit Ihrem Hausarzt, oder Psychiater durch, der Ihnen Citalopram verschrieben hat. Ich gehe aber davon aus, dass dann auch diesmal die Leberwerte bei Ihrer Ernährung und keinen weiteren Erkrankungen...in Ordnung sein werden. Alles sicherheitshalber! Viel Erfolg!

Carolin S und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.