So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Markus Landinger.
Markus Landinger
Markus Landinger,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1170
Erfahrung:  Facharzt at Praxis Kommedico
103639383
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Markus Landinger ist jetzt online.

Treppensturz (ca. 6 Stufen) auf mittlere Wirbelsäule

Diese Antwort wurde bewertet:

Treppensturz (ca. 6 Stufen) auf mittlere Wirbelsäule aufgekommen und Steißbein. Steißbein stechender Schmerz. Notarzt notwendig oder reicht kühlen?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 33 Jahre, weiblich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ich bin Orthopäde und Unfallchirurg und möchte Ihnen gerne weiterhelfen.
Ich empfehle Ihnen die lokale Kühlung und bedarfsweise Einnahme eines Schmerzmittels wie Ibuprofen, das bei Prellungsschmerz sehr gute Wirkung hat.
Voraussetzung für diese Behandlung ist, dass Sie keinen Kopfanprall erlitten haben und nicht direkt mit Rücken- Bauch oder Nierengegend auf der Kante einer Stufe gelandet sind. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Guten Tag Herr Dr. Landinger, vielen Dank. Bin mit der Wirbelsäule mittig auf der Treppe aufgekommen. Die größte Wucht hat allerdings das Steißbein abbekommen. Laufen, sitzen ist fast nicht möglich. Schwindel unmittelbar nach Sturz (verschwommene Sicht) Sichtbare oder gravierende Verletzungen im Wirbelsäulen Bereich wiederum nicht erkennbar. Sollte Steißbein statt geprellt, gebrochen sein. Gilt hier auch einfach nur kühlen, sowie Einnahme gegen die Schmerzen?

Am Steißbein hätte auch ein Bruch keine Konsequenz. Da Sie aber über Schwindel klagen und auch mittig auf der Wirbelsäule aufgeschlagen sind, empfehle ich Ihnen, sich sicherheitshalber in einer chirurgischen Notaufnahme vorzustellen. Dort sollte der betroffene Wirbelsäulenabschnitt geröntgten und eine Ultraschalluntersuchung beider Nieren gemacht werden.

Markus Landinger und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke ***** ***** lasse das direkt überprüfen.

Sehr gerne, alles Gute!