So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2624
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Ich leide immer mal wieder an Rosacea. Nun habe ich das

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich leide immer mal wieder an Rosacea. Nun habe ich das ganze Gesicht voller Pickel. Erst bekam ich Metronidazol Creme die hilft half, dann Protopic Salbe, die unheimlich fettig ist, und eigentlich für Neurodermitis ist. Die vertrage ich nicht. Bin 52 Jahre alt, könnnen die Pickel auch von den Wechseljahren kommen? Kann ich mit äther. Lavendelöl oder Teebaumöl behandeln? Danke
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Bin 52 Jahre, weiblich, nehme gegen Bluthochdruck RammiLich, und für die Schilddrüse Thiamazol.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein, sonst gibt es nichts.

Guten Morgen,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Was ich vermute: die Metronidazol Creme hat nicht gut genug gewirkt und dann wurde Ihnen Protopic dazu gegeben ?

Es gibt im Gesicht bei den Hauterkrankungen oft Mischungen aus Rosacea, Ekzem/Neurodermitis, Akne, Perioraler Dermatitis. Dann werden die einzelnen Komponenten mit den verschiedenen Cremes behandelt, wobei man anhand der Wirkung auch die Komponenten abgrenzen kann. So etwas wird auch mal zu diagnostischen Zwecken gemacht. Möglicherweise erschien Ihrem Hautarzt das Bild etwas untypisch. Aber ich gebe Ihnen recht: Protopic ist sehr fettig, auch wenn man es, wie vorgeschrieben, nur sehr dünn aufträgt. Ich verordne deshalb im Gesicht für Ekzemkomponenten lieber Elidelcreme.

Waren Sie selbst denn mit Metronidazolcreme ausreichend zufrieden oder könnte das Ergebnis besser sein ?

Es gibt ja noch andere Cremes für Rosacea.

Können Sie mir Fotos schicken, aus der Nähe und mit etwas Abstand (auch eine Übersichtsaufnahme) aufgenommen, möglichst scharf ?

Gibt / Gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Ekzeme, Schuppenflechte o.ä., Allergien, Asthma, Heuschnupfen ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ein Foto kann ich Ihnen leider nicht zukommen lassen. Es gibt keine Schuppenflechte, Allergien, Asthma o.ä.
Die Creme mit Metronidazol könnte schon besser wirken, bin damit nicht recht zufrieden. Könnten die Pickel mit den Wechseljahren zusammenhängen? Am liebsten würde ich überhaupt keine Creme benutzten. An manchen Tagen sind alle Pickel weg, und nach 2 Tagen ist wieder das ganze Gesicht voll. Ist die Elidelcreme verschreibungspflichtig?

Danke. Ist Ihr Gesicht trocken, vielleicht leicht schuppig ?

Oder neigt es dazu zu fettig zu sein ? Sind die Poren grob, d.h. gut sichtbar ?

In den Wechseljahren kann es durch Hormonverschiebungen auch nochmal einen Akneschub geben. Dieser zeigt sich durch überschüssigen Talg, rote und gelbe Pickel.

In welchen Partien sind die Pickel zu finden ? Typisch für Rosacea sind Stirn, Nasen, Wangen und Kinn.

Wie sieht es mit flächenhafter Rötung aus in diesen Partien ? Ist diese auch mehr geworden ?
Haben Sie Streß irgendwelcher Art ? Streß trägt oft dazu bei, die Rosacea zu verschlechtern.

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich habe zur Zeit schon etwas Streß. Die Pickel sind wie Sie sagen auf Stirn, Wange, Nase. Seit meiner Pubertät hatte ich noch nie Pickel. Die Haut ist eher trocken. Auch meine Augen brennen, was bei Rosacea auch auftreten kann. Elidelcreme ist sicherlich verschreibungspflichtig. Glaube kaum, daß mein Arzt mir wieder etwas anderes verschreiben wird. Gibt es nicht eine Creme ohne Rezept, die ich mir in der Apotheke besorgen kann? Manchmal brennt auch mein Gesicht wie Feuer.

Dann denke ich, daß eine leichte Ekzemkomponente dabei ist und Ihr Hautarzt deshalb Protopic versuchen wollte.

Fragen Sie ihn am besten direkt nach Elidel mit dem Hinweis, daß Protopic zu fettig war und Ihre Haut deshalb gereizt hat. Es ist verschreibungspflichtig, es hat dasselbe Wirkprinzip wie Protopic, jedoch als Creme viel weniger fettig.

Ich schreibe weiter im nächsten Kästchen, hatte eben eine Störung und möchte testen, ob ich senden kann.

Die weiteren Möglichkeiten für die Rosacea sind: Soolantracreme und eine Rezeptur mit Erythromycin. Sie finden zwei auf ptaheute.de Erythromycin.
https://www.ptaheute.de/rezeptur/rezeptursubstanzen-von-a-bis-z/rezeptursubstanz/erythromycin/

Augenbeteiligung kann es bei der Rosacea geben. Gehen Sie wegen der Behandlung bitte zum Augenarzt, da Sie die üblichen Cremes am Auge nicht benutzen können:

https://dacnrf.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=743

Ansonsten wäre auch zu überlegen, ob eine Behandlung mit Tabletten wie Oraycea für ein paar Wochen sinnvoll ist.

Weiter im nächsten Kästchen.

Eine rezeptfreie Creme zu finden, die das von Ihnen beschriebene Bild wirksam behandeln kann, ist schwierig.

Vielleicht können Sie ja Ihren Hausarzt auf das Ansprechen, was ich Ihnen geschrieben habe.

Rezeptfrei sind spezielle Pflegeprodukte für Rosacea in der Apotheke zu erhalten. Das können Sie natürlich versuchen, am besten in Kombination mit anderen Maßnahmen: Streßreduktion und Ernährung bieten da Möglichkeiten: Typische Trigger für Rosacea sind scharfe Gewürze, heiße Getränke, Alkohol. In Anbetracht der engen Beziehung zwischen Darm und Haut können Sie testen, inwieweit Meidung von Weizenmehl, evtl. Gluten komplett, Kuhmilchprodukten, Schweinefleisch, weißem Zucker und chemischen Nahrungsmittelzusätzen hilfreich ist.

Auch Lichtschutz kann die Rosacea lindern.

Die typischen Pflegeprodukte sind: Rosacea Min von Dermasence, Sensidiane AR, Antirougeur von Avene, Rosaliac von Roche Posay und Couperosegel von Aesthetico (direkt im Internet). Sie sind alle ausgereift, Sie können bei der Auswahl intuitiv vorgehen. Einen Versuch ist es wert, seien Sie nur nicht enttäuscht, wenn dies allein nicht zum Erfolg führt. Auf den Seiten finden Sie noch nähere Informationen.

https://www.dermasence.de/meine-haut/hautroetungen

https://www.laboratoires-noreva.de/Produkte.aspx?cid=67

https://www.eau-thermale-avene.de/hautexperten/roetungen

https://www.larocheposay.de/Produkte-Behandlungen/Rosaliac/Hautr%C3%B6tungen-r164.aspx?gclid=EAIaIQobChMIjPCLuJK46QIVw4XVCh2SgwiyEAAYASAAEgLdpfD_BwE&gclsrc=aw.ds

https://www.aesthetico.de/shop/de/gesicht/gesichtspflege/aesthetico-gel-couperose

Eine allgemeine Seite mit Wissenswertem zur Rosacea:

https://www.rosacea-info.de/

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen baldige und nachhaltige Besserung ! MFG Dr. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.