So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schaaf.
Dr. Schaaf
Dr. Schaaf, Privatpraxis, Online-Beratung
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2314
Erfahrung:  Spezialisiert auf fachübergreifende Zweite Meinung
52810516
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schaaf ist jetzt online.

Sehr geehrte Fr. Dr. Schaaf, ich habe ein sehr dringliches

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Fr. Dr. Schaaf,ich habe ein sehr dringliches Anliegen,versuche es so kurz und gut zu bschreiben wie möglich.
Meine Mutter (76) bis vor 10 Wochen top in form. Dann von einem Tag auf den anderen fing erst der stechende Schmerz in den Leisen an (beide Seiten) danach hatte sie das Gefühl ,als wenn ihre Füße von innen brennen,es war sehr schmerzhaft.
Dann waren es die ganzen Beine - genauer gesagt von den Leisten abwärts unendliche Schmerzen,konnte nicht mehr laufen..
An einigen Tagen könnte sie ihre Hände nicht bewegen,taub.Nach eineigen Stunden lies das langsam nach,doch es kam wieder..
Dann zum Hausarzt , ihre Enzündungswerte lagen bei 120 . Einen Tag später würde meine Mutter in die Uniklinik Lübeck gebracht (Chirugie) fast 2 Wochen war sie da, Antibiotikum in Infusion,Schmerzmittel Ibo 600 3x täglich eine Tablette.
.
Die Werte gingen erst auf 100 dann auf 80 zurück,sie wurde geröngt und Untersuchungen gestartet -,MRT,CT, Boreliose,Covid19 ,Reumatologische ,Othopädische Untersuchungen wurden gemacht...Blutabnahme, jeden Tag,die Werte gingen nicht zurück. Dann am 13.Mai wurde meine Mutter entlassen - die Ärzte haben geschrieben,das sie nicht wissen,samt allen Untersuchungen woran das liegt,darum wurde sie nach Hause geschickt. Die Enzündungswerte -CRP sind auf 120,doch keiner weiß warum.
Jetzt hole ich meine Mutter zu mir ins Haus sind in NRW, möchte ihr so gerne helfen,aber wie ??!!
Die Ärzte schreiben ihr nun nur noch Schmerzmittel und Cortison auf,damit es ausschwemmt oder so,mehr können sie nicht tun,wörtliche Aussage.
Doch die Schmerzen sind geblieben,sie werden nur unterdrückt mit Schmerzmittel. Sobald diese nachlassen,ist es vor Schmerzen kaum auszuhalten. Meine Mutter kann,wie ich sehr gut mit Schmerzen umgehen.Doch das jetzt ist schrecklich schmerzhaft.
Wissen Sie auch da einen Rat was ich mit meiner Mutter noch machen kann,damit sie diese extrem hohen Werte auf Dauer wieder richtig hinbekommt und auch die Schmerzen.
Danke ***** *****

Guten Morgen,

ich weiß nicht, ob ich Ihnen helfen kann.

Als erstes bräuchte ich bitte den Entlassungsbereicht, damit ich weiß, was alles gemacht ist.

Sie können ihn mittels der Büroklammer hochladen oder Sie schicken ihn mir direkt per Mail an***@******.***.

Dann melde ich mich wieder.

Liebe Grüße

Dr. Schaaf

Dr. Schaaf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Herzlichen Dank Fr. Dr. Schaaf,
ich sende die Unterlagen per Mail an die von Ihnen angegebene***@******.***Mit freundlichen GrüßenElisabeth Schult