So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3682
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Borreliose

Diese Antwort wurde bewertet:

borreliose

Vielen Dank für die Nutzung von justanswer. Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.

Welche Beschwerden haben Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo
vor ca. 1 Monat Zeckenbiss,
vor ca. 1 Woche dann Hautrötung ander Stelle,
Hausarzt Antibitioka verschrieben Dexocyclin,
nach 1er Woche Antibiotika Hautausschlag am arm, kleine Rote Punkte
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Laut Hausarzt Antibotika aufhören, und ins KKH, die aktuelle Situation macht ein KKH besuch aber nicht gerade einfach...
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Was kann ich jetzt tun?

Warum sollen Sie eigentlich ins Krankenhaus?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wegen dem Ausschlag am Arm?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sie weiß nicht was Sie mir verschreiben soll da ich gegen vieles Allergisch bin, und deswegen zu ein Invektiologen ins KKH!
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ich brauch eine Behandlung mit Antibiotika , meine Hausärztin weiß aber nicht mehr was sie mir verschreiben soll und ich soll zum infektiologen. Das ist momentan nicht einfach jemanden zu finden. da ja auch die behandlung weiter gehen muss.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Allergisch gegen Clarithromycin,Penicillin,Paracetamol,Doxycyclin

Nun ja. Ihr Hausarzt wird seine Gründe haben.

Ich hätte als Ihr Arzt Ihnen statt Doxycyclin das chemisch komplett unterschiedliche Amoxicillin verschrieben, das bei Borreliose genauso wirksam ist.Aber scheinbar gibt es da Allergieprobleme. Grundsätzlich funktionieren fast alle Antibiotika bei Borreliose gut. Da muss man nur den Allergieausweis gut studieren und dann findet sich definitiv ein Verträgliches und wirksames Antibiotikum. Warum das nur im Krankenhaus geklärt werden kann erschliesst sich mir offen gestanden nicht.

Ich schreibe jetzt Ihren nach und nach eintreffenden Angaben hinterher.

Dann geht leider Amoxicillin nicht. Cefuroxim könnte geeignet sein, aber manchmal sind penicillinallergische Patienten auch auf dieses Cephalosporin allergisch. Das müsste man vorab testen.

Ich bitte noch eines zu bedenken: Die empfohlene Therapiedauer einer Borreliose mit Doxycyclin 200 mg beträgt 10 bis 21 Tage. Sie hatten 7 Tage Therapie, womit das Wesentliche getan ist. Es bleibt eine Individuelle Entscheidung , ob diese marginale Komplettierung dieser Therapie einem das Coronavirusrisiko im Krankenhaus wert ist. Im Zweifel müssen Sie sich natürlich nach Ihrem behandelnden Arzt richten.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo ich hab noch ein paar Frage.
Das heißt es ist ausreichend wenn ich mir am Montag einen Arzt suche der sich diesem Thema noch mal annimmt? Bzw.sollte ich einen neuen Bluttest machen um auszuschließen das die Borelliose noch im Körper ist?Und wie kann ich Testen lassen das ich gegen bestimmte Medikamente Allergisch bin?
Würden sie eine Fortsetzung einer Neuen Therapie empfehlen?

Ich kann Ihnen in der Fernberatung leider keine konkreten Handlungsanweisungen oder Empfehlungen geben. Meine Einschätzung der Sachlage habe ich dargelegt.

Ein Bluttest führt in der Regel nicht weiter und kann nur sagen, ob Ihr Körper sich jemals mit Borrelien auseinandergesetzt hat. Dies gilt für Antikörpertests. Ein direkter Bakteriennachweis mittels PCR bleibt besonderen Fragestellungen vorbehalten.

Zum Test der Antibiotikaallergien eignen sich Hauttests (Scratch oder Trick) und Bluttests (RAST).

Wenn die initiale Hautveränderung unter antibiotischer Therapie schnell und vollständig abgeheilt ist, würde ich auf einer Fortsetzung der Therapie mit einem anderen Antibiotikum nicht unbedingt bestehen.

Vielen Dank für Ihre positive Bewertung.

Ihr Dr.Schürmann