So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2632
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Vorhautentzündung (Hefepilze?), diese ist nicht dauernd

Diese Antwort wurde bewertet:

Vorhautentzündung (Hefepilze?), diese ist nicht dauernd sondern sporadisch!
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 45 Jahre, männlich keine Medikamente.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nistalocal verschrieben. Manchmal juckt auch die Harnröhre!

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen. Wie oft kommt das denn vor ?

Neben Pilz- oder Bakterieninfektionen können sich im Genitalbereich auch Hauterkrankungen wie Ekzem = Neurodermitis, Schuppenflechte oder Lichen zeigen, die nicht infektiös sind. Es handelt sich um Immunreaktionen, die durchaus schubweise vorkommen und zwischendurch wieder verschwinden können. Alle drei können mit Juckreiz verbunden sein.

Wurden schon Abstriche auf Pilze und Bakterien gemacht ?

Wie haben Sie bisher behandelt ? Mit Erfolg ?
Gibt / Gab es bei Ihnen oder Blutsverwandten Hauterkrankungen, Asthma, Allergien, Heuschnupfen ?

Es wäre gut, wenn Sie möglichst deutliche Fotos anhängen könnten.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Abend,
keine "Ekzem = Neurodermitis, Schuppenflechte oder Lichen zeigen", Abstriche wurde schon vor einem Jahr gemacht, hatte dann Antibiotika verschrieben bekommen. Der Erfolg war nicht von Dauer!
Mein Urologe hatte mir dann Nistalocal verschrieben was auch wirkt. Nur kommt die Reaktion immer wieder in einem unrefelmässigem Abstand und Intensität!
Manchmal schwillt die Vorhaut sehr stark an, sieht aus wie eine Übergroße Kapuze. Die Vorhaut ist gerötet und juckt.Von den Verwandten kenne ich dies nicht "Asthma, Allergien, Heuschnupfen", der Vater hatte öfters Fußpilz.Bilder habe ich momentan nicht, die Reizung lässt langsam nach ebenso die Rötung.Danke für Ihre Antwort.Mit freundlichen Grüßen
Engelbert Zahn

Danke. Die Verdickung der Vorhaut ist beim Ekzem gut möglich. Wenn ich Sie richtig verstehe, waren Sie bisher nicht beim Hautarzt, so daß Sie auf die Hauterkrankungen bisher nicht untersucht wurden ?

Wenn diese vorher noch nicht vorgekommen sind, ist das kein Ausschlußkriterium. Sie können es jetzt auch zum ersten Mal bekommen. Bei Ekzemen gibt es Triggerfaktoren, die die Immunreaktion auslösen. Das sind oft Bakterien oder Pilze. Eines bedingt das andere: weil beim Ekzem winzige Risse in der obersten Haut- oder Schleimhautschicht entstehen, können Sie sich vermehren. Dann findet man sie im Abstrich. Werden sie behandelt, heilt die Ekzemreaktion auch wieder ab.

Ich empfehle Ihnen zwei Vorgehendweisen:

Beim nächsten Schub benutzen Sie eine mittelstarke Cortisoncreme wie Betagalen, bei Ekzemen zeigt diese gute Wirkung, bei bakteriellen oder Pilzinfektionen müßte es noch schlimmer werden. Daraus kann man Schlüsse ziehen.

Bei Ekzemen sind Umschläge oder Bäder in Schwarztee, der 20 min gezogen und abgekühlt ist, hilfreich gegen Entzündung und Juckreiz.

Das zweite ist: lassen Sie sich bitte Batrafen = Ciclopiroxcreme verordnen, diese wirkt primär gegen mehrere Arten von Pilzen, aber auch gegen einige Bakterien. Wenn es gut wirkt, können Sie das im Schub verwenden, 2 x tgl., bis einige Tage nach Abheilung.

Ergänzend können Sie den Penis baden in einer großen Tasse Wasser, denen Sie etwas Betaisodona-Mundantiseptikum zugeben, dies wirkt gegen Pilze und Bakterien.

Nystalocal wirkt speziell gegen Hefepilze.

Überprüfen Sie bitte, ob Sie sich durch sexuelle Kontakte ggf. immer wieder neu infizieren.

Soweit meine Antwort ohne die Möglichkeit der Beurteilung von Fotos.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.