So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2649
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Geschwollenes Gesieht, 53 Jahre alt Weiblich früh 60 mg

Diese Antwort wurde bewertet:

Geschwollenes Gesieht
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 53 Jahre alt Weiblich früh 60 mg Morphin 300 mg Gabapentin 40 mg Citalopram Mittag 60 mg Morphin 300 mg Gabapentin Abends 60 mg Morphin 600 mg Gabapentin 10 mg Zolpendem
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Spiolto Respimat früh zwei hübe Salbo Hexal bei Bedarf

Guten Abend,

ich bin Hautärztin mit langjähriger Erfahrung und möchte Ihnen weiterhelfen.

Seit wann ist ihr Gesicht geschwollen ? Es gibt Gesichtsschwellungen als Immunreaktion, dieses nennt man Quinckeödem. Sie können durch Streß aller Art, Medikamente, Nahrungsmittel, Infekte oder innere Erkrankungen verursacht sein. Finden Sie sich hier wieder ? Ist eines ihrer Medikamente neu ?

Können Sie Fotos schicken, damit ich mir ein genaueres Bild machen kann ?

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Die Medikamente nehme ich schon seit Jahren Aussee das Gabapentin nehme ich seit voriges Jahr
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Datei angehängt (1ZLV1TG)

Vielen Dank. Wie lange ist das Gesicht schon geschwollen ?

Und wo genau ? Anhand des Fotos nehme ich an unterhalb der Augen und an den Wangen ?

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Ja unter den Augen und an den Wangen der Pflegedienst vermutet daß ich Wasser habe aber nur im Gesicht das geschwollene Gesicht habe ich seit vorrige Woche

Hinsichtlich des Wassers kann ich Sie beruhigen: wenn es um zu geringe Herzleistungsfähigkeit geht, staut sich das Wasser eher in den Beinen und im Unterleib, beginnend meist an den Unterschenkeln.

Das Foto paßt durchaus zu dem Quinckeödem, das ich Ihnen oben schon genannt habe. Es ist eine Sonderform von Nesselfieber. Es kann als Allergie auf einen Stoff vorkommen, am häufigsten wird es aber durch Streß, Sorgen, Trauer, Wut und innere Spannung aller Art ausgelöst. Während der Coronakrise haben die meisten Menschen mehr oder weniger viel zusätzlichen Streß bekommen, einfach weil alles nicht so laufen kann wie gewohnt, weil man von Ängsten belastet ist und sehr viel Ungewißheit besteht, was die Zukunft betrifft, sowohl wirtschaftlich als auch gesundheitlich. Gerade wenn man das alles gefühlsmäßig nicht so sehr an sich heranläßt, übernimmt es oft die Haut, das auszudrücken. Können Sie sich hier wiederfinden ?

Daß die Medikamente schuld ist, ist nach der langen Zeit möglich, aber eher unwahrscheinlich. Sie müßten dann einzeln abgesetzt werden, um das herauszufinden.

Behandeln kann man mit cortisonfreien Allergietabletten: die leichteren wie Cetirizin oder Loratadin kann man frei kaufen. Wenn sie nicht ausreichen, gibt es Fexofenadin, Desloratadin, Rupafin, Levocetirizin frei zu kaufen. Man kann sie alle bis zu 4 x 1 einnehmen. Sie sind ohnehin verordnungspflichtig. Wenn Sie Herzrhythmusstörungen haben, besprechen Sie bitte am besten mit Ihrem Hausarzt, was und wieviel Sie davon einnehmen.

Cortison ist auch eine Möglichkeit, leicht dosiert als Celestamine liquidum 2 - 4 ml morgens. Man möchte aber Cortison soweit als möglich vermeiden und verordnet es nur, wenn die Allergietabletten nicht ausreichen.

Da Quinckeödeme manchmal stark werden und auch Lippe und Zunge betreffen können, sollte man 1 Flasche Celestamine liquidum 30 ml und eine Flasche Fenistil Tropfen 20 ml im Hause haben und diese bei Bedarf auf einmal austrinken.

Wenn es bei Ihnen oder Blutsverwandten Asthma, Allergien, Heuschnupfen, Hauterkrankungen wie Ekzem, Schuppenflechte und Nesselfieber gab oder gibt, wäre das ein deutlicher Hinweis, daß Sie eine Veranlagung für ein empfindliches Immunsystem haben. Das Quinckeödem reiht sich da ein. Sie können es jedoch auch bekommen, wenn Sie diese Frage mit nein beantworten.

Oft tauchen Quinckeödem nur kurzzeitig auf und verschwinden dann wieder. Wenn sie über längere Zeit vorkommen,

empfiehlt es sich, noch konkreter nach Ursachen zu forschen wie z.B. versteckte Entzündungsherde in Zähnen oder Nasennebenhöhlen, innere Erkrankungen. Bevor man das beginnt, wartet man wenigstens ca. 6 Wochen ab.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen baldige Besserung ! MFG Dr. Hoffmann

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ich danke ***** *****ür ihre Hilfe es ist sehr beruhigend das man mir geholfen hat mein Sohn hat eine Frühblüher Allergie ich hoffe das es bald überstanden ist ich warte bis nächste Woche wenn es nicht besser geworden ist dann gehe zu meiner Haus Ärztin vielen Dank für die Antworten LG Kerstin Kölling

Gern geschehen. Danke für das Feedback. Da haben Sie den Bezug zu Ihrem Sohn, richtig. Danke für die Sterne.

MFG Dr. Hoffmann