So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Schürmann.
Dr. Schürmann
Dr. Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3466
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Schürmann ist jetzt online.

Guten Morgen, ich war bei meinem Arzt wegen einer Sinusitis

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich war bei meinem Arzt wegen einer Sinusitis die mir große Probleme bereitet. Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, allgemein schlapp. Ich arbeite in der intensiv Pflege und fühle mich gesundheitlich nicht fit um kompensierte Kranke zu versorgen. Mein Arzt hat mich krank geschrieben und als ICD Code einen F45.2G und J01.9G eingetragen. Leider habe ich aber keine Hypochondrische Störung! Was kann ich dagegen tun? Vielen Dank ***** *****!
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 56, weiblich, exforce für Hypertonie
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: eigentlich nicht

Vielen Dank für Ihre Frage.

Ich bin Dr.Schürmann und werde Ihnen helfen.
Bitte haben Sie etwas Geduld, bis ich Ihre Frage überprüft habe.

wogegen wollen Sie etwas tun?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Gegen die falsche Diagnose
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Nein , ich möchte nur wissen was ich gegen die falsche Diagnose / ICD Code tun kann

Verstehe, Vielen Dank!

Wenn Ihre Sorge sein sollte, dass Ihr Arbeitgeber von der psychiatrischen Diagnose erfährt, so brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen: An den Arbeitgeber werden nur der Name des Arbeitnehmers, die Dauer der Arbeitsunfähigkeit und der Name des ausstellenden Arztes übermittelt.

Im Nachhinein ist es davon abgesehen schwierig oder gar unmöglich diese Diagnose ändern zu lassen. Ihr Arzt hatte die Diagnose ja so gestellt, auch wenn sie nicht mit Ihrer eigenen Auffassung übereinstimmt.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Okay, danke! Sehr traurig das man so etwas einfach hinnehmen muss!

Tut mir leid, dass man da nur sehr schwer etwas machen kann.

Sie könnten natürlich immer noch versuchen mit dem ausstellenden Arzt Kontakt aufzunehmen und ihm das Problem zu schildern. Es kann ja sein, dass der Durchschlag für die Krankenkasse noch nicht weitergeleitet worden ist und er bereit ist die Diagnose abzuändern. Versuchen kann man das ja!

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank und beste Grüße Dr. Schürmann

Dr. Schürmann und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.