So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 652
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Hallo, ich leider seit einigen Wochen unter Nasenbluten. Es

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich leider seit einigen Wochen unter Nasenbluten. Es ist nur einseitig. Und immer wieder verstopft meine Nase, ohne eine Erkältung zu haben. Die Schleimhäute sind irgendwie verstopft, daher denke ich das Nasenbluten aus dem linken Nasenloch. Es hört auch schnell wieder auf. Was kann ich tun, damit meine Nase frei bleibt und das Bluten aufhört? Ich nehme regelmäßig Bebanthen Nasenspray und Nasendusche aber das reicht wohl nicht? VG Sabine
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 57 Jahre, weiblich, Taflotan sine für die Augen, sowie Dexa EDO
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein ich glaube nicht. Ich bin in den Wechseljahren. Habe gelesen, dass das eine Wirkung sein kann... Aber sonst geht es mir gut.

Guten Morgen,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihren Beschwerden weiterhelfen.

Haben Sie in der Vergangenheit schon einmal solch ein Nasenbluten gehabt? Nehmen Sie, wenn auch unregelmäßig, blutverdünnende Medikamente (Aspirin, Thomapyrin oä.)?

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Hallo nein früher nie. Ich nehme keine weiteren Medikamente.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Nein telefonieren möchte ich nicht.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sie haben mit der Pflege der Nasenschleimhaut schon das richtige getan. Zudem ist es wichtig, einige Verhaltensregeln einzuhalten:

- die Nase nicht Schneuzen

- nicht manipulieren

- keine ausgiebigen Duschen oder Bäder

- körperliche Schonung / keine Arbeit kopfüber

Das wäre Stufe ein. Falls das nicht reicht, müsste ein HNO Ihnen in die Nase schauen, ob ein Gefäß gerissen ist oder sich eine Art Krampfader gebildet hat, die bei Druck in der Nase (durch Schneuzen oder arbeiten kopfüber) regelmäßig platzt.

In einem solchen Fall, würde man dieses Gefäß veröden.
Auch muss der Blutdruck nicht erhöht sein.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Gibt es kein Medikament was die Schleimhaut gelötet werden kann?

Ja, gibt es. Es heißt Nozohaem Nasengel.

Beispiel

Alexander Franz und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Tagen.
Ok das werde ich mir holen. Vielen Dank.

Bitte sehr und alles Gute.