So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31623
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich hatte am Mittwoch einen starke Angephase. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich hatte am Mittwoch einen starke Angephase.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 64, weiblich und nehme morgens 1 Telmisartan 80mg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: 1 lthyroxin 100mg, 1 Toraseid 10 mg und eine halbe metropolol succ. 47,5 mg ein. seit Donnerstag auch morgen 40mg Esomerazol.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Was aber meinen Sie mit "Angephase" und welche Frage haben Sie dazu?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Sollte Angstzustand heissen. Meine eigentliche Frage sollte werden, ob man die Metropolol succ. 47,5 mg ( Dosis 1 )
zusammen mit Venlofaxin 37,5 mg ohne Bedenken einnehman kann.
Auf dem Beipackzettel von Venlofaxin wird davor gewarnt.

Das darf man tatsächlich nicht ohne Bedenken, weil beide Medikamente zusammen eine Herzrhythmusstörung auslösen können (QT- Zeit- Verlängerung).

Man müsste das Metoprolol dann absetzen, was evtl. sowieso ersetzbar ist, weil die meisten Angst lösenden Mittel die QT- Zeit verlängern.

Dr. Gehring und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich möchte mich noch für Ihre schnelle Antwort bedanken. Sie hat mir geholfen.
Dabei ist mir eingefallen, daß ich vor Jaaahren, als ich mit Venlofaxin anfing so ein QT EKG machen mußte .
Mir war nur noch nie der Sinn klar. Ich habe nun einen Herzschrittmacher, verhindert der das nicht automatischß

Nein, das kann er nicht, weil diese Rhythmusstörung zu schnell, nicht zu langsam ist und damit zu Herzflimmern führen kann.

 

Gern geschehen!