So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 31625
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ist es sinnvoll, eine ambulante Ganglion OP am Fußrückern

Diese Antwort wurde bewertet:

Ist es sinnvoll, eine ambulante Ganglion OP am Fußrückern trotz Coronakrise jetzt machen zu lassen? Geplanter Termin ist morgen früh
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin weiblich, 63 Jahre alt, seit gut 20 Jahren Diabetikerin und nehme deshalb 2 x täglich Velmetia ein. Außerdem Calcimagon, Alpan und Allopurinol. Wegen einer mit Kortison behandelten Schilddrüsenentzündung (Kortison seit ca. 2 Wochen abgesetzt) spritze ich außerdem gerade noch geringe Dosen Insulin.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Vielleicht die Tatsache, dass mein Mann diesen Sommer 80 Jahre alt wird.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren (notfall-)medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Ich halte das für nicht sinnvoll. So eine OP bedeutet nicht nur, dass Sie auf Menschen treffen, die Sie anstecken könnten (wir bleiben ja privat auch zu Hause, um keinen zu treffen, auch enge Freunde nicht) , sondern auch, dass wichtige und teils schon woanders fehlende Utensilien wie Masken, Handschuhe oder Sterilisationsmittel für einen absoluten Wahleingriff verwendet werden müssen.

 

Was es bedeuten würde, wenn Ihr Mann erkrankte und Sie noch eine Woche nicht richtig laufen könnten, können Sie sich selber ausmalen. Ich persönlich würde den Eingriff darum verschieben, insbesondere, weil Sie von Ihren Erkrankungen und Ihrem Alter her als Risikopatientin anzusehen sind.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen beiden das Allerbeste!

Dr. Gehring und 3 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.