So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Hautaerztin.
Hautaerztin
Hautaerztin, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 2358
Erfahrung:  Ärztin. Abgeschlossene Studium Humanmedizin.
59970358
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Hautaerztin ist jetzt online.

Unser Hund hat beim Gassi gehen plötzlich Kot gehabt

Diese Antwort wurde bewertet:

Unser Hund hat beim Gassi gehen plötzlich Kot im Maul gehabt (Herkunft Kot nicht nachvollziehbar, da in einem Waldstück am See). Mein Mann versuchte, den Kot mit seiner Hand aus dem Maul unseres Hundes zu nehmen. Danach hat er versuch den Kot an der Hand auf dem Boden abzuwischen. Zuhause bemerkten wir kleine Kratzer an der Hand. Ist das gefährlich?
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 54 Jahre, männlich, carvedilol 12,5 tgl. 1 Tablette
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Customer: Nein, danke

Guten Abend,

hier finden Sie Informationen, wie der Hundekot dem Menschen gefährlich werden kann:

https://www.heidekreis.de/PortalData/2/Resources/gesundheit_und_soziales/gesundheit_und_veterinaerwesen/infektionsschutz/uebertragbare_krankheiten/Merkblatt_zur_Gefaehrdung_durch_Hundekot.pdf

https://www.scinexx.de/news/medizin/gefahr-im-hundekot/

https://de.wikipedia.org/wiki/Hundekot

https://www.fnp.de/lokales/wetteraukreis/bad-vilbel-ort112595/hundekot-gefahren-mensch-tier-10714492.html

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2017-04/hunde-haustier-haltung-gesundheit-keime-krankheiten/komplettansicht

https://tiermedizin.com/infektionsgefahr-durch-hundekot/

Es geht dabei vorrangig um Parasiten (Würmer bzw. Wurmeier). Allerdings können auch Bakterien im Kot enthalten sein.

Daher haben Sie bitte ein Auge darauf, ob die Kratzer sich vergrößern oder entzünden. Falls ja, gehen Sie bitte unverzüglich zum Arzt und lassen einen Abstrich machen, mit dem Bakterien und passende Antibiotika bestimmt werden. Sie können sich in der Apotheke Betaisodonalösung besorgen und desinfizieren (etwas verdünnen).

Wurmeier kann man auch einatmen. Bitte lesen Sie bei den Links nach und achten Sie auf mögliche Symptome.

Das Immunsystem versucht natürlich, eine Infektion zu verhindern und ist damit oft erfolgreich.

Deshalb wird das Risiko für ältere Menschen und Kinder als höher eingeschätzt, die noch oder wieder immunschwächer sind.

Bitte bewerten Sie meine Antwort mit 3 bis 5 Sternen. Nur mit einer solchen Bewertung kann das System uns Experten einen Teil des eingezahlten Honorars zuordnen. Danke. Die Sterne finden Sie ganz oben rechts.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und beste Gesundheit !

Mit freundlichen Grüßen Dr. med. A. Hoffmann

 

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Sehr geehrte Frau Dr., danke für Ihre Antwort. Falls der Kot von einem Fuchs oder Wildschwein war, wie sieht es dann mit Tollwut aus?

Das ist ein umsichtiger Gedanke. Die Tollwut kommt nur noch sehr selten vor, und wird vorwiegend anders übertragen, selten aber auch einmal über Kot:

https://www.t-online.de/leben/familie/id_54838368/tollwut-beim-hund-eine-gefaehrliche-krankheit.html

Sogar Hunde können von Tollwut betoffen sein. Es gibt die Möglichkeit einer Impfung nach fraglichem Kontakt. Gut wäre, wenn sie etwas von dem fremden Kot hätten und diesen untersuchen lassen könnten. Hier die detaillierten Informationen:

https://www.oegkv.at/fileadmin/user_upload/Hygienetage/01_PD_Dr._Mag._Indra_Tollwut.pdf

Das Risiko ist wirklich gering, aber besprechen Sie das morgen (heute) ruhig mit Ihrem Hausarzt.

Hautaerztin und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.